Kunden über uns

Kundenzufriedenheit im Hinblick auf Qualitität der Arbeitsleistung und Termineinhaltung ist für uns oberstes Gebot. Dass uns dies gelingt, belegen zahlreiche Referenzschreiben von SHC-Auftraggebern. Aus diesen haben wir eine  Auswahl getroffen und zitieren diese nachfolgend auszugsweise.



Durchführung der Hausmüll- und Bioabfallanalyse 2017/18

 "wir bedanken uns herzlich für die kompetente und engagierte Durchführung des o. g. Projektes und möchten unsere positiven Erfahrungen darstellen:

Die Fa. Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH (SHC) führte für die Stadt Brandenburg an der Havel eine Hausmüll- und Bioabfallanalyse in zwei Sortierkampagnen (Juli 2017/Februar 2018) durch. Schwerpunktmäßige Zielstellungen waren u. a.:

  • Ermittlung der Pro-Kopf-Hausmüll- und Bioabfallmenge und deren Zusammensetzung für einzelne Strukturgebiete sowie das gesamte Stadtgebiet
  • Ermittlung / Beurteilung der Effizienz der Wertstofftrennung und der Problemstofffracht bei Hausmüll
  • Aufzeigen ggf. bestehender Minderungspotentiale bei Hausmüll
  • Bestimmung der Bioabfallstruktur (Verhältnis Küchen-, Gartenabfälle sowie sonstige kompostierbare Abfälle)
  • Bewertung der Qualität des Bioabfalls und Ermittlung der Störstofffracht (z. B. Metalle, Kunststoffe, Glas) in den Biotonnen
  • Zusammenhang der Ergebnisse zwischen Hausmüll- und Bioabfallanalyse

Die nun vorliegenden repräsentativen Ergebnisse liefern wichtige Basisdaten für abfallwirtschaftliche Einzelmaßnahmen sowie die Erstellung des nächsten Abfallwirtschaftskonzeptes der Stadt Brandenburg an der Havel.

Das Unternehmen SHC führte das Projekt mit hohem Engagement, Fleiß und größter Sorgfalt zu unserer vollsten Zufriedenheit aus. Die langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Analysen spiegelte sich in der hohen Qualität der durchgeführten Leistungen und in den vorgelegten Analyseberichten wider. Hervorzuheben ist ebenfalls die gute Zusammenarbeit mit dem hiesigen Entsorger bei logistischen Teilbereichen, die den reibungslosen Ablauf ermöglichte.

Wir danken Herrn Sabrowski und seinem ganzen Sortierteam für die geleistete Arbeit sowie die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir wünschen weiterhin alles Gute und geschäftlichen Erfolg!"


Martina Ohme, Fachgruppenleiterin


_________________________


PPK-Sortieranalyse 2017 in der Landeshauptstadt Wiesbaden

 "nach jeweils sehr erfolgreicher Durchführung zahlreicher Projekte in den letzten 8 Jahren (Fortschreibung der Abfallwirtschaftskonzepte 2009 und 2015 der Landeshauptstadt Wiesbaden / Durchführung mehrerer Hausmüll-, Bioabfall-, LVP-, Wertstofftonnen- und Sperrmüllanalysen / zweimalige Vornahme von Behälterwägungen im gesamten Stadtgebiet) beauftragten die Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW) Ihr Unternehmen im Jahr 2017 mit der erneuten Vornahme einer PPK-Sortieranalyse im Stadtgebiet.

Ziel der Analyse war es auf Basis von Einzelstichproben, die die unterschiedlichen Siedlungsstrukturtypen zuverlässig abbilden, die Zusammensetzung der im Holsystem gesammelten Papiere, Pappen und Kartonagen (PPK) in der Landeshauptstadt Wiesbaden sowohl masse- als auch volumenbezogen zu bestimmen.

Da das Ergebnis der Analyse als belastbare Grundlage für Verhandlungen mit den Dualen Systembetreibern dienen sollte, richtete sich der Fokus der Untersuchung eindeutig auf den Anteil der diesen zuzuordnenden Stoffgruppe (Verkaufs- einschl. Service-Verpackungen sowie Transport-/Umverpackungen) im PPK.

Beginnend mit dem Auftaktgespräch gestaltete sich die Zusammenarbeit mit Ihnen auf gewohnt hohem fachlichem Niveau sowie im Rahmen einer jederzeit angenehmen und konstruktiven Atmosphäre.

Die Vorbereitung der mit großer Sorgfalt vorgenommenen und ausgesprochen engagierten Durchführung der Stichprobenziehungen sowie der Sortierarbeiten erfolgte in enger Abstimmung mit uns sowie dem mit der PPK-Sammlung in der Stadt seitens der ELW beauftragten Entsorgungsunternehmen und mündete in einem detaillierten Zeit- und Ablaufplan, der sämtlichen Beteiligten als sehr hilfreiche Richtschnur für die Durchführung der Analyse diente.

Nicht zuletzt aufgrund dessen verliefen die differenzierten Stichprobennahmen in den jeweiligen Strukturgebieten, die ebenso wie die sich daran anschließenden Sortierarbeiten unter Ihrer Mitarbeit erfolgten, vollkommen problemlos und exakt im vereinbarten zeitlichen Rahmen. Auch Ihre Flexibilität im Hinblick auf unsererseits im Vorfeld der Analyse geäußerte kurzfristige Wünsche betreffend insbesondere die Erweiterung des Sortierplanes sowie die Verlegung des Sortierortes möchten wir lobend hervorheben.

Der uns projektabschließend übergebene sehr umfangreiche und ausgesprochen detaillierte Analysebericht zeigt erneut, dass Sie Ihnen anvertraute Projekte mit hoher fachlicher Kompetenz und äußerst gewissenhaft bearbeiten. Insofern verfügen die ELW durch Ihre Arbeit über eine in jeder Hinsicht belastbare Grundlage für die Verhandlungen mit den Dualen Systembetreibern.

Dankbar sind wir schließlich auch für die im Rahmen des Endberichtes von Ihnen zusätzlich vorgenommenen sehr interessanten PPK-Potentialbetrachtungen, die für die vier Siedlungsstrukturgebiete sowie die gesamte Stadt berechneten sowie fachlich beurteilten PPK-Getrennterfassungsquoten und nicht zuletzt den Vergleich der PPK-Analyseresultaten 2017 und 2013. Diese Arbeiten zählten nicht zum beauftragten Leistungsumfang und erfolgten von Ihnen auf freiwilliger Basis, worüber wir uns sehr gefreut haben.

Die im Rahmen dieses Auftrages erneut angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren mit dem Projekt befassten weiteren Mitarbeitern werden wir sehr gerne in positiver Erinnerung behalten.

Angesichts der seitens der SHC GmbH zu unserer vollsten Zufriedenheit geleisteten Arbeit wünschen wir Ihrem Büro weiterhin alles Gute sowie geschäftlichen Erfolg."


Klaus Rauh, Bereichsleiter Logistik


_________________________



Durchführung einer Restabfall-Analyse im Stadtgebiet Heidelberg

 "Nach der gelungenen und sehr umfangreichen Abschlusspräsentation der Ergebnisse der im Jahr 2017 durchgeführten Restabfallanalyse in Heidelberg bedanken wir uns für die von Ihnen äußerst qualifiziert geleistete Arbeit.

Die Beprobung des Restabfalls erfolgte vor dem Hintergrund des Aufzeigens einer möglichen Verminderung des Restabfallaufkommens sowie der Potentialabschätzung des Wertstoffanteils im Heidelberger Hausmüll.

Die Zusammenarbeit zwischen der SHC GmbH und der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung gestaltete sich bereits von Beginn an in jeder Hinsicht zielstrebig, ergebnisorientiert und sachlich. Aufgrund der hervorragenden Vorbereitung seitens der SHC GmbH, wurden die 3-tägig angesetzten Sortiermaßnahmen plangemäß und mit ausgiebiger Akkuratesse ausgeführt. Die daraus resultierenden hochqualitativen und repräsentativen Erkenntnisse wurden der Abfallwirtschaft zeitnah nach den Sortieraktionen per Excel-Auswertung zur Verfügung gestellt und im Anschluss durch die Ausarbeitung des sehr umfangreichen Endberichtes komplettiert.

Ihre Leistungen, das sehr fundierte Fachwissen und nicht zuletzt der zwischenmenschliche Umgang entsprachen unseren Erwartungen in vollstem Umfang.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg."


Rolf Friedel, Amtsleiter


_________________________


Sortieranalysen der Hausmüll- und Wertstofftonnen in der Landeshauptstadt Wiesbaden 2017

 "nach erfolgreicher Präsentation der Ergebnisse der Sortieranalysen der Hausmüll- und Wertstofftonne in der Landeshauptstadt Wiesbaden 2017 bedanken wir uns für die von Ihnen sehr qualifiziert geleistete Arbeit.

Die Beauftragung erfolgte vor dem Hintergrund gesunkener getrennt erfasster Sonderabfallmengen in der Landeshauptstadt Wiesbaden. Durch die Analysen sollte festgestellt werden, ob in den beauftragten Sortierfraktionen eine Mengenerhöhung der Sonderabfälle festzustellen ist.

Die Sortieranalysen wurden in den gleichen Siedlungsstrukturtypen der Stadt und der gleichen Sortiertiefe
in den entsprechenden Sortierfraktionen durchgeführt wie in den vorangegangenen Sortieranalysen in 2013
und 2008, die Sie bereits für uns umfangreich und sehr detailliert innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens
zu unserer vollsten Zufriedenheit abgearbeitet haben.

Durch das gleiche methodische Vorgehen bei den Sortieranalysen, das von Ihnen gut vorbereitet und fachlich qualifiziert durchgeführt wurde, lassen sich aus den Ergebnissen nicht nur die Fragestellung zu den Sonderabfällen erklären, sondern auch Aussagen zur zeitlichen Mengenentwicklung der einzelnen Abfallfraktionen sowie deren mögliches abschöpfbares Mengenpotential ableiten.

Die Ergebnisse liefern sehr repräsentative Werte, welche mit als Grundlage für die zukünftige Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes herangezogen werden können.

Die differenzierten Abfallanalysen, die von Ihnen sehr gut strukturiert durchgeführt wurden, stellen somit eine gute Arbeitsgrundlage für die Steuerung zukünftiger Maßnahmen in der Abfallwirtschaft der Landeshauptstadt Wiesbaden dar.

Bei der Präsentation der Ergebnisse haben Sie diese anschaulich und kompetent erläutert und in zwei Berichten, nach Abfallfraktionen getrennt, umfangreich und umfassend dokumentiert.

Die sehr gute Zusammenarbeit mit Ihnen war immer konstruktiv, auf fachlich hoher Ebene und fand jederzeit in angenehmer Atmosphäre statt.

Wir danken Ihnen für Ihr sehr großes Engagement und wünschen Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg."

Michael Zorbach, Bereichsleiter Abfallwirtschaft (ELW)

Bernd Fischer, Leiter Abteilung Strategische Abfallplanung


_________________________


Hausmüll-, Wertstofftonnen- und PPK-Analyse 2016 Wissenschaftsstadt Darmstadt

 "nach sehr erfolgreicher Durchführung einer Hausmüll- und LVP-Sortieranalyse 2011 sowie einer PPK-Analyse 2012 beauftragte der EAD (Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen) Ihr Unternehmen im Jahr 2016 mit der neuerlichen Vornahme einer Hausmüll- und PPK-Analyse sowie einer Sortieranalyse der zu Jahresbeginn 2014 im Stadtgebiet flächendeckend eingeführten Wertstofftonne.

Die Beauftragung erfolgte vor dem Hintergrund der anstehenden Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes der Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie von Verhandlungen mit den Dualen Systembetreibern im Bereich PPK.

Für Ihre wiederum ausgesprochen erfolgreiche Arbeit bei der Durchführung dieses sehr differenzierten und damit anspruchsvollen Projektes bedanken wir uns bei Ihnen recht herzlich.

Wir können Ihnen bescheinigen, dass Sie sämtliche erforderlichen Leistungen fachlich sehr kompetent und äußerst engagiert zu unserer vollsten Zufriedenheit erbracht haben.

Die Kooperation mit Ihrem Büro gestaltete sich gewohnt unkompliziert, flexibel und pragmatisch. Konkret wurde die Vorbereitung der verschiedenen Analysen Ihrerseits mit großer Sorgfalt und Präzision in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit uns vorgenommen. In Folge dessen erfolgten die differenzierten Stichprobenziehungen im Stadtgebiet sowie die sich daran anschließenden 9-tägigen Sortierarbeiten auf unserem Betriebsgelände frei von jeglichen Problemen und absolut exakt im vereinbarten zeitlichen Rahmen. Zusätzlich erlaubte es Ihre Flexibilität, auch auf kurzfristige Wünsche und Anregungen unsererseits vollumfänglich, zeitnah und kooperativ einzugehen.

Die dem EAD übergebenen umfangreichen sowie ausgesprochen detaillierten drei Abschlussberichte liefern uns schließlich präzise und sehr wertvolle Hinweise zur Optimierung der im Stadtgebiet installierten Abfallsammelsysteme. Dazu werden Wege aufgezeigt, wie und in welchem Umfang das Wertstoffpotential künftig noch besser als bisher genutzt sowie die Sortenreinheit der getrennt erfassten Wertstoffe optimiert werden kann. Zugleich eignet sich der Endbericht zur PPK-Analyse wie gewünscht als ohne jeden Zweifel belastbare Grundlage für Verhandlungen mit den Dualen Systembetreibern.

Wir werden die wieder angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen sehr gerne in positiver Erinnerung behalten und wünschen Ihrem Unternehmen in Anbetracht der erneut zu unserer vollsten Zufriedenheit erbrachten Arbeitsleistung alles Gute sowie weiterhin viel Erfolg."

Wolfgang Krause, Stellv. Betriebsleiter


_________________________


Durchführung einer Hausmüllanalyse für den Landkreis Oder-Spree - 2016/2017

 "für die erfolgreiche Durchführung der Hausmüllanalyse für den Landkreis Oder-Spree möchten wir uns bedanken.

Die Hausmüllanalyse wurde in 4 Sortierkampagnen durchgeführt. Von nicht unerheblicher Bedeutung ist die in Auswertung der Hausmüllanalyse erstellte Prognose zum Hausmüllaufkommen für die nächsten 10 Jahre unter Berücksichtigung der Bevölkerungsentwicklung. Des Weiteren wurden die noch verwertbaren Bestandteile im Hausmüll ermittelt. Die Ergebnisse liefern sehr repräsentative Werte, welche die Grundlage für die Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes bilden.

Alle Arbeiten wurden von Ihnen sehr gut vorbereitet und fachlich qualifiziert zu unserer vollsten Zufriedenheit durchgeführt. Ihren persönlichen Einsatz im gesamten Projekt möchten wir besonders hervorheben.

Durch Ihr Engagement ermöglichen Sie einen reibungslosen Ablauf gekoppelt mit einer hohen Kompetenz.

Wir bedanken uns recht herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit und werden bei Bedarf wieder auf Sie zukommen."

Drawe, Werkleiterin


_________________________


Hausmüllanalyse 2015/2016 im Saale-Holzland-Kreis
(Beratungsleistungen und Sortieranalyse) 

 "am 16.09.2015 erteilten wir Ihrem Unternehmen nach erfolgter Ausschreibung und auf Grundlage Ihres Angebotes vom 31.08.2015 den Auftrag zur Durchführung einer Hausmüllanalyse im Saale-Holzland-Kreis. Die Durchführung der Analyse erfolgte in enger Anlehnung an das Merkblatt für die Durchführung von Untersuchungen zur stofflichen Zusammensetzung des Restmülls aus Haushaltungen (Merkblatt Hausmüllanalysen, letzte Änderung 15.01.2013) der Thüringer Landesanstalt für Umwelt unter Einbeziehung der umfangreichen Erfahrungen Ihres Büros. Die Analyse umfasste insgesamt vier Sortierkampagnen zu unterschiedlichen Jahreszeiten.

Nach fachgerechter Bearbeitung der sehr komplexen Aufgabenstellung, die Sie mit größter Gewissenhaftigkeit und Engagement vornahmen, danken wir Ihnen für die geleistete Arbeit, welche beispielgebend ist.

Ausgehend von einer engen und unkomplizierten Zusammenarbeit mit dem Dienstleistungsbetrieb, dem Entsorgungsunternehmen und dem Zweckverband Restabfallbehandlung Ostthüringen, auf dessen Müllumladestation die Sortierarbeiten erfolgten, haben Sie sowohl die Stichprobenziehungen und Abfall-sortierungen frei von jeglichen Problemen durchgeführt als auch nach jeder der vier Sortierkampagnen binnen kürzester Zeit jeweils sehr umfangreiche und informative Zwischenberichte vorgelegt. Auf diese Weise setzten Sie uns stets zeitnah und im Detail über für unsere Arbeit bedeutsame Zwischenergebnisse der einzelnen Sortieraktionen sowie den Ablauf der Abfallanalyse in Kenntnis.

Mit Vorlage des umfassenden, sehr aussagekräftigen und auch visuell hervorragend ausgearbeiteten Endberichtes sowie der sehr interessanten und für alle Anwesenden verständlichen Präsentation des Gesamtergebnisses der Analyse im Werkausschuss des Saale-Holzland-Kreises haben Sie sämtliche Ihnen übertragene Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Mit den von Ihnen im Abschlussbericht dargestellten Daten sowie den vorgenommenen Analysen, Bewertungen und Schlussfolgerungen sind wir in jeder Hinsicht außerordentlich zufrieden. Die bei der Vorstellung im Werkausschuss auftretenden Fragestellungen konnten zur vollsten Zufriedenheit aller umfänglich beantwortet werden.

Schließlich können wir bescheinigen, dass Ihrerseits eine hervorragende Qualität zu einem sehr günstigen Preis erzielt wurde.

Wir wünschen Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg."

Kunze, Werkleiter

_________________________


Teilleistungen zum kommunalen Abfallwirtschaftskonzept 2016 - 2020

"hiermit möchten wir unsere Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Ihrem Unternehmen als Auftragnehmer der Stadt Brandenburg an der Havel darstellen:

Die Fa. Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH (SHC) wurde im Juli 2015 zur Erstellung von Teilleistungen des kommunalen Abfallwirtschaftskonzeptes der Stadt Brandenburg an der Havel beauftragt. Insbesondere gehörten dazu u. a.:

  • Stark- und Schwachstellenanalyse

  • Bilanzierung von Maßnahmen zur Abfallvermeidung, -verwertung und -beseitigung

  • Abfallmengenprognose, Handlungsempfehlungen, Maßnahmekatalog

  • ökobilanzieller Vergleich der Bioabfallverwertung

  • Gesamtdarstellung des Layout.

Das Unternehmen SHC führte die erteilten Aufgaben mit großer Sorgfalt und Fleiß sowie in hoher Qualität zu unserer vollsten Zufriedenheit aus. Kurzfristige zusätzliche Aufgaben wurden problemlos erledigt.

Wir möchten Ihnen für die geleistete Arbeit und die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit herzlich danken. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg und stets volle Auftragsbücher."

Ohme, Fachgruppenleiterin

________________________


Restabfallanalyse Nationalparklandkreis Birkenfeld 2016

"das Unternehmen SHC Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH wurde von uns im März 2016 mit der Durchführung einer Restabfallanalyse im Rahmen von 2 Sortieraktionen in 4 Strukturgebieten im Nationalparklandkreis Birkenfeld beauftragt.

Der im November 2016 fristgerecht vorgelegte und sehr detaillierte Endbericht ist von hoher professioneller und fachlicher Qualität.

Die geradezu akribisch ermittelten spezifischen repräsentativen Daten zeugen von ausgeprägter, inhaltlicher und fachlicher Identifikation mit der lokalen abfallwirtschaftlichen Situation. Die Ergebnisse bilden eine belastbare und wertvolle Handlungsgrundlage für die nach dem Abfallwirtschaftskonzept mittelfristig geplanten Maßnahmen.

Wir bedanken uns bei Ihnen und Ihrem Team für die ausnahmslos angenehme, konstruktive, reibungslose und erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen alles Gute für die Zukunft, sowie weitere zahlreiche Aufträge mit ebenso zufriedenen Kunden.

Einer weiteren Auftragserteilung durch den Nationalparklandkreis Birkenfeld zu gegebener Zeit sehen wir mit Freude entgegen."

Michael Suska, Werkleiter

________________________


Hausmüllanalyse Stadt Jena 2015/2016

"im Ergebnis einer beschränkten Ausschreibung nach § 3 Abs. 1 Satz 1 VOL/A beauftragte die Stadt Jena im April 2015 die SHC Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH mit der Durchführung einer Hausmüllanalyse im Stadtgebiet. Die Analyse war dabei verbindlich unter Beachtung der einschlägigen Bestimmungen des Merkblattes vorzunehmen und umfasste jeweils 4-tägige Sortierkampagnen im Sommer und Herbst 2015 sowie Winter und Frühling 2016.

Zielsetzung der Analyse waren insbesondere die Ermittlung repräsentativer Daten im Hinblick auf die derzeit anfallende spezifische Hausmüllmenge und deren Zusammensetzung nach Fraktionen sowie Stoffgruppen innerhalb verschiedener Siedlungsstrukturtypen und im gesamten Stadtgebiet, eine Bewertung der Analyseergebnisse auf Basis der umfangreichen einschlägigen Erfahrungen Ihres Unternehmens sowie das Aufzeigen von Art und Umfang evtl. noch bestehender Möglichkeiten bzw. Notwendigkeiten zur weiteren Reduzierung der Wertstoff- und/oder Schadstofffrachten in den Hausmüllbehältern.

Basierend auf einer sehr konstruktiven Anlaufberatung, in deren Verlauf Sie uns bereits wertvolle Hinweise für die konkrete Durchführung des Projektes gaben und sich zudem bereit erklärten, ohne Zusatzkosten im Rahmen der Stichprobenziehungen auch die spezifischen Raum- und Schüttgewichte der verschiedenen Restabfallbehältergrößen durch Verwiegungen derselben zu ermitteln, bereiteten Sie die Analyse in enger Abstimmung mit dem Fachdienst Umweltschutz und dem Kommunalservice Jena (KSJ) detailliert und präzise vor. Dabei trugen nicht zuletzt die von Ihnen erarbeiteten und uns sowie dem KSJ übergebenen Zeit- und Ablaufpläne dazu bei, dass die von Ihrem Team äußerst engagiert sowie fachlich professionell durchgeführten vier Sortieraktionen vollkommen problemfrei verliefen und zu sehr belastbaren Ergebnissen führten.

Besonders positiv hervorheben möchten wir auch die uns nach Abschluss jeder Sortierkampagne jeweils kurzfristig vorgelegten umfangreichen und sehr informativen Zwischenberichte, da wir auf diese Weise stets zeitnah über für unsere praktische Arbeit relevante Zwischenresultate der Sortieraktionen sowie den Ablauf des Projektes auf Beste informiert waren.

Schließlich hat uns auch der termingerecht übergebene umfassende, ausgesprochen aussagekräftige und visuell sehr anspruchsvolle Abschlussbericht vollkommen von der Qualität Ihrer Arbeit überzeugt. Gleiches gilt für die Mitglieder des Stadtentwicklungsausschusses und des KSJ-Werkausschusses, denen Sie die Analyseergebnisse im Rahmen von power-point-Vorträgen fachlich sehr fundiert und anschaulich erläuterten.

Vor diesem Hintergrund danken wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern recht herzlich für die fachlich vorbildliche sowie auch persönlich sehr angenehme Zusammenarbeit und wünschen Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg.

Peisker, Dezernent


________________________



Hausmüllanalyse 2015/2016 für die Landeshauptstadt Erfurt
Auftraggeber: Stadtverwaltung Erfurt, Umwelt- und Naturschutzamt

"Nach erfolgreichem Abschluss der Hausmüllanalyse 2015/2016 der Landeshauptstadt Erfurt möchte ich mich für die geleistete, fachlich qualifizierte Arbeit bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern recht herzlich bedanken.

Die fachlich versierte Vorbereitung und Durchführung der Sortierkampagnen in den verschiedenen Strukturgebieten, Ihr persönliches Engagement und die kooperative Zusammenarbeit mit unserem beauftragten Entsorgungsunternehmen sind als wichtige Grundlage für das Projekt lobend zu erwähnen.

Der nun vorliegende umfangreiche Projektbericht liefert sehr detaillierte Ergebnisse, deren Darstellung und Bewertung unsere Erwartungen voll umfänglich erfüllen bzw. übererfüllen. Durch die verbalen Vergleiche mit den bei Ihnen vorliegenden Erfahrungswerten erhalten die abstrakten Daten eine zuordenbare Bedeutung, die sehr informativ ist. Besonders hervorzuheben ist aus meiner Sicht das Kapitel zu den Recycling- und Schadstoffentfrachtungspotentialen im Hausmüll, das über die Auswertungen/Betrachtungen bei den hier vorliegenden bisherigen Hausmüllanalysen weit hinaus geht und für uns eine wichtige Grundlage für die weiteren abfallwirtschaftlichen Aktivitäten sein wird.

Insgesamt stellt der vorliegende Projektbericht zur Hausmüllanalyse 2015/2016 der Landeshauptstadt Erfurt ein qualifiziertes und aussagekräftiges abfallwirtschaftliches Gutachten dar, das inhaltlich sehr überzeugt.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Unternehmen für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Lummitsch, Amtsleiter


_________________________



Durchführung einer Restabfallanalyse im Entsorgungsgebiet des KAEV

"Der Kommunale Abfallentsorgungsverband "Niederlausitz" (KAEV) beauftragte im Herbst 2013 die SHC Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH mit der Durchführung einer Restabfallanalyse in seinem Verbandsgebiet.

Zielsetzungen der Analyse waren dabei die Ermittlung belastbarer Daten im Hinblick auf die aktuelle Restabfallzusammensetzung, eine Bewertung der Analyseresultate insbesondere auch vor dem Hintergrund der Abfallhierarchie des Kreislaufwirtschaftsgesetzes sowie das Aufzeigen ggf. bestehender Möglichkeiten zur weiteren Reduzierung der Restabfallmenge.

Die Durchführung der Restabfallanalyse erfolgte unter Zugrundelegung der einschlägigen Abfallsortierrichtlinie des Landes Brandenburg sowie der Erfahrungen Ihres Büros aus über 160 bundesweit vorgenommener Siedlungsabfallanalysen und umfasste insgesamt vier Sortierkampagnen.

Auf Basis eines sehr konstruktiven Auftaktgespräches bereiteten Sie die Analyse in enger Abstimmung mit uns und dem Entsorgungsunternehmen detailliert und präzise vor, so dass die von Ihnen und Ihrem Team ausgesprochen engagierte sowie fachlich versiert durchgeführten Sortieraktionen vollkommen problemfrei verliefen und zu sehr belastbaren Resultaten führten.

Besonders positiv waren für uns auch Ihre nach jeder Sortierkampagne jeweils kurzfristig übergebenen umfangreichen und sehr informativen Zwischenberichte, da wir auf diese Weise über zwischenzeitlich erzielte Resultate sowie den Ablauf aller Arbeiten stets aufs Beste informiert waren.

Schließlich hat uns auch der termingerecht vorgelegte umfassende und ausgesprochen aussagekräftige Abschlussbericht vollkommen von der Qualität Ihrer Arbeit überzeugt. Gleiches gilt für die Vertreter der KAEV-Verbandsversammlung, denen Sie die Analyseergebnisse im Rahmen eines power-point-Vortrages fachlich sehr fundiert und anschaulich erläuterten.

Vor diesem Hintergrund danken wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern recht herzlich für die fachlich vorbildliche sowie auch persönlich sehr angenehme Zusammenarbeit und wünschen Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg."

Bernhard Schindler, Verbandsvorsteher

Rosel Schneider, Stellvertretende Verbandsvorsteherin

_________________________


Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes der Landeshauptstadt Wiesbaden

"Nach erfolgreicher Präsentation der "Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes der Landeshauptstadt Wiesbaden 2015" bedanken wir uns für die von Ihnen sehr qualifiziert geleistete Arbeit.

Die im Leistungsverzeichnis genannten Anforderungen haben Sie umfangreich und sehr detailliert innerhalb
des vorgegebenen Zeitrahmens zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt.

Grundlage für das Abfallwirtschaftskonzept war eine differenzierte Abfallanalyse unterschiedlicher Fraktionen (Hausmüll, Bioabfall, LVP, PPK, Sperrmüll, AzV sowie AzB), die von Ihnen sehr gut strukturiert durchgeführt und
in einem umfassenden Bericht dargestellt wurde. Die Analyse stellt eine gute Arbeitsgrundlage für die Steuerung zukünftiger Maßnahmen dar.

Auf Basis der Abfallanalyse und einer Erhebung der Daten zur vorhandenen Entsorgungstruktur erarbeiteten
Sie eine Schwachstellenanalyse sowie eine Datenprognose, die Sie bei den Präsentationen der Zwischen- und Endergebnisse anschaulich erläuterten und in einer Kurz- und Langfassung kompetent und umfangreich dokumentierten.

Das Konzept erfüllt die hohen qualitativen Erwartungen und stellt eine fachlich fundierte Handlungsgrundlage
für die zukünftige abfallwirtschaftliche Entwicklung in der Landeshauptstadt Wiesbaden dar.

Zusätzlich haben Sie eine erforderliche Umwelterheblichkeitprüfung kurzfristig und fachlich sehr fundiert abgearbeitet.

Die sehr gute Zusammenarbeit mit Ihnen war immer konstruktiv, auf fachlich hoher Ebene und fand jederzeit in angenehmer Atmosphäre statt.

Wir danken Ihnen für Ihr sehr großes Engagement und wünschen Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg."

Michael Zorbach, Bereichsleiter Abfallwirtschaft (ELW)

Bernd Fischer, Leiter Abteilung Strategische Abfallplanung


_________________________

 


Durchführung der Hausmüllanalyse 2015 Zweckverband für Abfallwirtschaft Südwestthüringen (ZASt) 

"Im Oktober 2014 erteilte der Zweckverband für Abfallwirtschaft Südwestthüringen in enger Abstimmung mit seinen Mitgliedern Abfallwirtschaftszweckverband Wartburgkreis - Stadt Eisenach, Landkreis Sonneberg, Landkreis Schmalkalden-Meiningen, Landkreis Hildburghausen und der Stadt Suhl Ihrem Unternehmen nach dem Zeitraum 2009/2010 erneut den Auftrag zur Durchführung einer Hausmüllanalyse sowhl für die einzelnen Verbandsmitglieder als auch das gesamte Zweckverbandsgebiet. Die Analyse war dabei verbindlich unter Zugrundelegung des Merkblattes Hausmüllanalysen der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) vorzunehmen und umfasste zwei je 25-tägige Sortierkampagnen im Winter und Sommer 2015.

Nach problemfreier und fachlich gewohnt versierter Ausführung der Aufgabe, die Sie und Ihr Team mit Engagement sowie größter Gewissenhaftigkeit vornahmen, danken wir Ihnen recht herzlich für die geleistete bespielhafte Arbeit, die auch seitens sämtlicher Verbandsmitglieder anlässlich der Abschlusspräsentation der Analyseergebnisse äußerst positiv bewertet wurde.

Auf Basis einer durchgängig engen und unkomplizierten Kooperation mit der ZASt-Geschäftsstelle, den für das Projekt zuständigen Vertretern bei den Verbandsmitgliedern sowie den verschiedenen Entsorgungsunternehmen wurden von Ihnen sowohl die Stichprobenziehungen und Abfallsortierarbeiten frei von jeglichen Problemen fachgerecht durchgeführt als auch nach beiden Sortierkampagnen jeweils binnen kürzester Zeit umfangreiche und sehr informative Zwischenberichte vorgelegt. Auf diese Weise waren alle Beteiligten stets zeitnah über für ihre praktische Arbeit relevante Zwischenresultate der Sortieraktionen sowie den Ablauf der Hausmüllanalyse informiert.

Mit Vorlage der umfassenden, sehr aussagekräftigen sowie auch visuell anspruchsvollen Endberichte sowohl für die fünf Verbandsmitglieder als auch das gesamte Verbandsgebiet des ZASt haben Sie sämtliche Ihnen übertragenen Aufgaben wiederum zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Die von Ihnen vorgenommenen Analysen, Bewertungen und Schlussfolgerungen sind insbesondere vor dem Hintergrund der einschlägigen Bestimmungen des KrWG gerade auch für die ZASt-Verbandsmitglieder für anstehende Entscheidungen sehr hilfreich.

Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Ihrem Unternehmen wünschen wir weiterhin viel Erfolg."

Dieter Weiprecht, Geschäftsleiter Zweckverband für Abfallwirtschaft Südwestthüringen

_________________________

 

Durchführung der Hausmüllanalyse 2014 Abfallwirtschaftszweckverband Ostthüringen (AWV) 

"der Abfallwirtschaftszweckverband Ostthüringen bestätigt Ihnen die erfolgreiche Durchführung der Hausmüllanalyse 2014 für das Verbandsgebiet.

Im Jahr 2008 führten Sie bereits eine Hausmüllanalyse durch. Damals ging es um die Vorbereitung zur Einführung der Gelbe Tonne AWV Plus und somit der Festestellung des Ist-Standes. Das Ergebnis war auch Bestandteil des Abfallwirtschaftskonzeptes 2010 bis 2014. Die Hausmüllanalyse 2014 bildet die Grundlage für die Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes ab 2015. Die ausführliche Auswertung der Hausmüllanalyse mit umfangreichem Textteil, Tabellen und verschiedenen Diagrammen ist eine sehr gute Arbeitsgrundlage. Der Ergebnisvergleich der Analysen 2008 und 2014 zeigt, was die zwischenzeitlich eingeleiteten abfallwirtschaftlichen Maßnahmen bewirkt haben und wo noch Handlungsbedarf ist.

Wir bescheinigen Ihnen eine professionelle Bearbeitung, angefangen bei der Angebotserstellung, den Vorabsprachen, der Durchführung der Analyse sowie der Auswertung und der Darstellung der Ergebnisse. Wir wünschen Ihnen noch viele interessante Aufträge und weiterhin viel Erfolg."

Dietmar Lübcke, Geschäftsleiter

_________________________

 

Ermittlung der durchschnittlichen Abfallmassen in Abhängigkeit von der Restabfallbehältergröße in der Systemabfuhr der Stadt Leipzig -- repräsentative Stichprobe 

"hiermit danke ich Ihnen für die Übergabe des Endberichtes zur Ermittlung der durchschnittlichen Raumgewichte.

Die Aufgabe umfasste:

1. Die Festlegung der Stichprobenumfänge je Behältertyp nach der "1,5%-Regel" sowie zusätzlich unter Beachtung

    der aus statistischer Sicht bestehenden Notwendigkeit, bei kleineren Grundgesamtheiten von der genannten
    Regel nach oben abzuweichen, um den Stichprobenfehler zu minimieren und belastbare (=repräsentative)
    Ergebnisse zu erzielen.

2. Die Auswahl verschiedener Touren/Ortsteile als Stichprobengebiete, innerhalb derer die

    Restabfallbehälterwägungen durchgeführt werden sollten und die Festlegung der Anzahl
    der je Stichprobengebiet zu verwiegenden Behälter.

3. Erstellung eines Abschlussberichtes.

Sie erfüllten in bewährter Form sorgfältig und zu unserer vollsten Zufriedenheit diesen Auftrag. Damit haben wir
eine fundierte Grundlage für die anstehende Kalkulation der Restabfall-Leerungsgebühr für 2015.

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen für Ihr dienstliches und persönliches Wohlergehen"

im Auftrag
Dipl.-Phys. Ute Brückner, Leiterin Grundsatzfragen und PR


_________________________

 

Resthausmüll- und Bioabfalluntersuchungen im Rahmen des Pilotprojektes "Biotonne"
in der Landeshauptstadt Potsdam sowie Analyse und Bewertung der Versuchsergebnisse 

"nach zahlreichen bislang stets sehr erfolgreich durchgeführten Projekten beauftragte die Landeshauptstadt Potsdam Ihr Unternehmen im Mai 2013 mit der Begleitung des einjährigen Pilotversuches "Biotonne" im Stadtteil Potsdam West.

Der Auftrag umfasste dabei die Durchführung und Auswertung versuchsbegleitender Resthausmüll- sowie Bioabfalluntersuchungen, die fachliche Beratung des Bereichs öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger während der 12-monatigen Versuchslaufzeit und insbesondere eine abschließende Analyse und Bewertung der Versuchsresultate.

Nach Übergabe des umfangreichen, äußerst fundierten und auch visuell sehr anspruchsvollen Endberichtes möchten wir uns bei Ihnen und Ihren in das Projekt involvierten Mitarbeitern für die außerordentlich qualifizierte Arbeit recht herzlich bedanken.

Unter Einbringung Ihrer langjährigen einschlägigen Erfahrungen sowie eines beispielhaften Engagements haben Sie sämtliche beauftragte Leistungen zu unserer vollsten Zufriedenheit in hoher Qualität und termingerecht ausgeführt.

Aufgrund der engen und vertrauensvollen Kooperation fühlten wir uns von Ihnen während der gesamten Laufzeit des Pilotprojektes jederzeit bestens informiert und beraten. Dies gilt insbesondere auch für die jeweils kurzfristig nach Abschluss jeder Sortierkampagne vorgelegten sehr umfangreichen und informativen Zwischenberichte, die uns eine gezielte Steuerung des Versuches sowie eine Beurteilung zwischenzeitlich erzielter Resultate ermöglichten.

Schließlich möchten wir das ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis hervorheben, welches wir der SHC GmbH auch bei diesem Projekt erneut bescheinigen können.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg und alles Gute."

Marlene Zierock, Bereichsleiterin öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger


_________________________

 

Hausmüllanalyse 2013/14 Landkreis Kusel 

"am 02.07.2013 haben wir Ihr Unternehmen damit beauftragt, eine Hausmüllanalyse für uns durchzuführen. Ziel war es, die Zusammensetzung des Restmülls auszuwerten und belastbare Daten für die Weiterentwicklung der Abfallwirtschaft - insbesondere im Hinblick auf die getrennte Erfassung von Bioabfällen - zu erhalten.

Die Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH hat die Hausmüllanalyse mit einer hohen fachlichen Kompetenz zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Sowohl die Stichprobensammlung als auch die anschließende Sortierung der Abfälle verlief reibungslos. Über die Zwischenergebnisse der beiden Stichproben im September 2013 bzw. im Winter 2014 wurden wir stets gut informiert. Die Ausführung des Auftrages wurde mit großer Sorgfalt und Engagement erledigt, wodurch eine aussagekräftige und fundierte Analyse zustande gekommen ist. Die Analyse bietet somit eine gute Grundlage für die künftigen Planungen der Abfallwirtschaft des Landkreises Kusel.

Für die überaus zuverlässige und vertrauensvolle Zusammenarbeit möchten wir uns hiermit recht herzlich bedanken. Wir empfehlen die Firma Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH daher gerne weiter und wünschen dem Unternehmen für die Zukunft weiterhin viel Erfolg."

Uwe Zimmer, Abteilungsleiter


_________________________

 

Hausmüllanalyse 2013/14 im Einzugsbereich des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Saale-Orla 

"im vergangenen Jahr erteilten wir Ihrem Unternehmen zum wiederholten Mal den Auftrag zur Durchführung der Hausmüllanalyse im Einzugsbereich unseres Verbandes.

Nach Vorlage des umfassenden und visuell hervorragend dargestellten Endberichtes möchten wir uns an dieser Stelle bei Ihnen persönlich sowie bei Ihren Mitarbeitern für Ihre außerordentlich qualifizierte Arbeit herzlichst bedanken.

Mit viel Sachkompetenz und einem enormen Einsatzwillen haben Sie die vertraglich vereinbarten Leistungen eigenständig und zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.

Unter den gegenwärtig immer bedeutsamer werdenden ökonomischen Bedingungen darf auch das Preis-Leistungsverhältnis als lobenswert erwähnt werden.

Wir können Ihrem Unternehmen umfangreiche Erfahrungen auf diesem Sachgebiet bescheinigen und wünschen Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Mitarbeitern für die Zukunft weiterhin beruflichen Erfolg und persönliches Wohlergehen."

Schmidt, stellv. Geschäftsleiter


_________________________

 

Durchführung einer Bioabfallanalyse im Landkreis Alzey-Worms 2013/2014 

"gerne dürfen wir Ihnen versichern, dass de Firma SHC GmbH die Arbeiten zur Bioabfallanalyse im Landkreis Alzey-Worms zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt hat."

Holger Dittmann, Werkleiter


_________________________

 


Abfallanalyse 2013 im Landkreis Börde  

"für die Durchführung der umfangreichen und sehr detaillierten Abfallanalyse 2013 sowie Erarbeitung des Endberichtes und der fachlich versierten Vorstellung der Ergebnisse im Betriebsausschuss des Eigenbetriebes am 27. Februar 2014 möchten wir uns bei Ihnen recht herzlich bedanken.

Mit Datum 26.April 2013 beauftragte Sie der Landkreis Börde, als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger, vertreten durch den Eigenbetrieb "Abfallentsorgung"  mit der Durchführung einer Abfallanalyse. Im Rahmen der Abfallanalyse sollten, in zwei Sortierkampagnen, die Inhalte der Restmüll-, Bioabfall- sowie LVP-Behälter untersucht werden. Die repräsentativen Proben waren entsprechend der Siedlungsstruktur der vorhandenen Babauungsgebiete im Landkreis zu ziehen. Grundlage zur Durchführung der Analyse war der Leitfaden für die Durchführung von Untersuchungen zur Bestimmung der Masse und Zusammensetzung fester Siedlungsabfälle im Land Sachsen-Anhalt. 

Hiermit möchten wir Ihnen bescheinigen, dass Sie die anspruchsvolle Aufgabe kompetent, sehr akribisch und in hoher fachlicher Qualität zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt haben.

Der sehr gut strukturierte Bericht stellt eine gute Arbeitsgrundlage für das im Jahr 2014 für den Landkreis Börde zu erstellende Abfallwirtschaftskonzept dar. Zudem können auf der Basis der Abfallanalyse vorhandene Entsorgungsstrukturen bewertet und Schwachstellen diagnostiziert werden.

Über die enge, stets fachlich versierte und kostruktive Zusammenarbeit haben wir uns sehr gefreut. Wir bedanken uns für Ihr persönliches Engagement und wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg."

Natalja Peters, Betriebsleiterin


_________________________


Ingenieur-technische Beratung bei der Erstellung des Abfallwirtschaftskonzeptes der enwi (2014 - 2018)

"nachdem der Verwaltungsrat der enwi am 30.01.2014 das Abfallwirtschaftskonzept (AWK) der enwi für die Jahre 2014 bis 2018 beschlossen hat, möchte ich mich herzlich für die gute Zusammenarbeit und die zuverlässige Erledigung der Aufgaben bedanken.

Zur Erarbeitung des AWKs wurde meinerseits festgelegt, dass mehrere Einzelexpertisen zu 6 vorgegebenen Themenkomplexen den Grundstein für das zukünftige Konzept legen sollen. Die fachliche Beurteilung der durch die enwi erarbeiteten Expertisen inklusive der Beurteilung des darauf aufbauenden Gesamtwerkes durch die Fa. Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH war die an das Büro formulierte Aufgabenstellung. 

Mit Ihrer fachlichen Korrektheit einschließlich Ihrer Prüfung auf Vollständigkeit bewältigten Sie, Herr Sabrowski, diese Aufgabe zu meiner vollsten Zufriedenheit. Der Beweis unserer guten Gemeinschaftsarbeit wird auch dahingehend deutlich, dass es im Rahmen der Anhörung der Träger öffentlicher Belange keine fachlichen Einwände gab und somit die Grundausagen des AWKs nicht in Frage standen.

Für die angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanke ich mich auch im Namen der im o.g. Projekt involvierten Mitarbeiter meines Hauses.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Michael Dietze, Vorstand



_________________________

 

Durchführung Hausmüllanalyse 2013 für den Landkreis Gotha

"nach erfolgreicher Realisierung der Hausmüllanalyse für den Landkreis Gotha, welche Sie im Auftrag des Kommunalen Abfallservice Landkreis Gotha in zwei Sortierkampagnen im Winter und im Herbst 2013 durchgeführt haben, möchten wir uns hiermit für die geleistete Arbeit recht herzlich bedanken.

Im Rahmen der guten Zusammenarbeit bescheinigen wir, dass die Firma SHC sowohl die praktischen (Sortierung) als auch theoretischen Arbeiten (Berichterarbeitung) im Rahmen der Analyse fachgerecht, kompentent und in hoher Qualität ausgeführt und zu einem, in der heutigen Zeit angespannten Finanzsituation, für uns interessanten Preis- Leistungsverhältnis durchgeführt hat.

Ausschlaggebend für das geleistete Ergebnis ist neben der jahrenlangen Erfahrung auf dem Sachgebiet der Durchführung von Hausmüllanalysen auch der persönliche Einsatz des Herrn Sabrowski und jedes einzelnen Mitarbeiters des gesamten Teams.

Wir bedanken uns nochmals recht herzlich für die gute Zusammenarbeit."

Zillmann, Werkleiter


_________________________

 

Hausmüllanalysen und Abfallwirtschaftskonzept 

"seit 2009 arbeitet die Untere Abfallbehörde der Stadt Weimar erfolgreich mit Ihnen zusammen. 2009/2010 wurde eine erste Hausmüllanalyse mit 2 Sortierkampagnen durchgeführt. Auf der Grundlage der dabei erzielten Ergebnisse wurde von der SHC GmbH das Abfallwirtschaftskonzept für die Stadt Weimar 2011 - 2015 erstellt mit wichtigen Empfehlungen für die Gestaltung der kommunalen Abfallwirtschaft.

Nach Umsetzung von Änderungen im Sammelsystem wurde 2013 eine weitere Hausmüllanalyse durchgeführt, deren Ergebnisse jetzt vorliegen. Die Resultate der einzelnen Sortierkampagnen wurden kurzfristig übergeben und ausführlich und übersichtlich dargestellt. Die umfassende Auswertung im Endbericht mit Analysen und Empfehlungen weist die sehr positive Entwicklung der letzten Jahre nach und bildet die Grundlage für unsere weitere Tätigkeit. 

Die Arbeiten wurden professionell, mit großem Engagement und hoher fachlicher Qualität ausgeführt. Für die stets angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit möchten wir uns bedanken. Wir wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Bernd Kroschwitz, Amtsleiter Umwelt/Tierheim


_________________________


 LVP- und PPK-Analyse im Rheingau-Taunus-Kreis

"im Anschluss an die bereits in 2012 erfolgreich durchgeführte Hausmüllanalyse erhielt das Ingenieurbüro Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH aus Erlenbach den Auftrag die Fraktionen LVP und PPK im Rheingau-Taunus-Kreis zu analysieren.

Wie bereits bei der Durchführung der Hausmüllanalyse war der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft auch mit der Durchführung und Analyse der LVP- und PPK-Fraktionen sehr zufrieden. Insbesondere die selbständige Planung und Durchführung der Sortieranalyse sowie der ebenso umfangreiche Endbericht mit den Darstellungen der Ergebnisse haben unsere Erwartungen vollstens erfüllt. 

Die Ergebnisse der Hausmüll-, LVP- und PPK-Analysen bieten dem Eigenbetrieb Abfallwirtschaft eine sehr gute Grundlage für zukünftige abfallwirtschaftliche Entscheidungen, insbesondere im Hinblick auf die im Rheingau-Taunus-Kreis zu führende Diskussion hinsichtlich einer Wertstofftonne.

Wir bedanken uns für die termingerechte und selbständige Durchführung der Arbeiten, die mit hoher fachlicher Kompetenz erledigt wurden und wünschen Ihnen für die Zukunft viel Erfolg." 

Reuther, Betriebsleiter Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Rheingau-Taunus-Kreis (EAW)


_________________________

 

Hausmüllanalyse 2012 im Landkreis Waldshut

"wir bedanken uns bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern sehr herzlich für die professionelle Durchführung der Hausmüllanalyse 2012 im Landkreis Waldshut und die sehr gute und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Wir fühlten uns während jeder Phase der Hausmüllanalyse durch Ihr Institut stets ausgezeichnet beraten und informiert. So gaben Sie uns beispielsweise bereits während der Vorbereitungsphase wertvolle Hinweise für die Auswahl der Strukturgemeinden. Hierdurch wurde die Grundlage für ein belastbares Analyseergebnis gelegt. 

Sehr hilfreich waren auch Ihre Kurzberichte jeweils nach der Sommer- und Winterkampagne, die es uns ermöglichten, die Entscheidungsträger des Landkreises Waldshut stets auf dem aktuellen Informationsstand zu halten.

Auch Ihr umfangreicher Endbericht zur Hausmüllanalyse 2012 sowie die fachlich sehr fundierte mündliche Erläuterung des Analyseergebnisses in der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses des Landkreises Waldshut am 03.07.2013 fand guten Anklang und zeigte dem Gremium die Handlungsspielräume auf. 

Abschließend verbinden wir mit unserem Dank auch die besten Wünsche für eine weiterhin erfolgreiche Arbeit Ihres Institutes und verbleiben mit freundlichen Grüßen"

Elmar Weißenberger, Leiter Eigenbetrieb Abfallwirtschaft / Abfallwirtschaftsamt 


_________________________

Durchführung einer Hausmüllanalyse im Landkreis Lörrach

"die Abfallwirtschaft Landkreis Lörrach beauftragte Sie im Dezember 2012 mit der Durchführung einer Hausmüllanalyse mit der Zielstellung, belastbare Daten für die Weiterentwicklung unseres Abfallwirtschaftskonzeptes zu erhalten.

Die Hausmüllanalyse erfolgte in zwei Sortierkampagnen im Januar und Mai 2013 in Anlehnung an das Merkblatt Hausmüllanalysen der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie unter Einbeziehung Ihrer umfangreichen Erfahrungen. 

Vom Projektbeginn mit der Erarbeitung der regionalen Besonderheiten bis zur Vorlage des umfassenden, detaillierten Abschlussberichtes haben Sie eine beispielhafte, höchst engagierte und überzeugende Arbeit geleistet. Besonders hervorzuheben ist die fachliche Kompetenz in Ihre Unternehmen in Verbindung mit einer äußerst verlässlichen, angenehmen Zusammenarbeit.

Es war in jeder Beziehung eine Freude mit Ihnen zusammen zu arbeiten. Auch im Namen der im Projekt involvierten Mitarbeiter bedanke ich mich recht herzlich und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg." 

Dr. Silke Bienroth, Technische Betriebsleitung Abfallwirtschaft  Landkreis Lörrach


_________________________

 

Restabfallanalyse Stadt Leipzig 2013 

"nachdem wir die Dokumentation der Restabfallanalyse 2013 für die Stadt Leipzig erhalten haben, möchten wir uns herzlich für die gute Zusammenarbeit und die zuverlässige Erledigung der Aufgabe bedanken.

Sie haben sowohl den praktischen als auch den theoretischen Teil der Aufgabe kostengünstig, kompetent, sehr gewissenhaft und in hoher Qualität zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt. 

Wir erhalten mit dieser Analyse eine gute Grundlage für unsere künftige Planung. So wird durch die Untersuchungen deutlich, wo für die Abfallberatung noch Handlungsbedarf besteht. Weiterhin können fundierte Prognosen zu Beseitigungsmengen erstellt und Aussagen zum Abschöpfpotenzial der Wertstoffe getroffen werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Ingenieurbüro für die Zukunft alles Gute und natürlich viele zufriedene Kunden.

Dr. Richter, Betriebsleiter Stadtreinigung Leipzig


_________________________

  

PPK-Sortieranalyse 2012 Wissenschaftsstadt Darmstadt

"nach erfolgreicher Durchführung der Hausmüll- und LVP-Sortieranalyse im Jahr 2011 beauftragte Sie der EAD (Eigenbetrieb für Kommunale Aufgaben und Dienstleistungen) mit der Durchführung einer PPK-Sortieranalyse 2012 im Stadtgebiet, in deren Fokus die Ermittlung des Verkaufsverpackungsanteils im hoheitlich erfassten PPK in der Stadt Darmstadt stand.

Für hre wiederum sehr erfolgreich geleistete Arbeit bei der Erstellung auch dieser Analyse bedanken wir uns bei Ihnen ganz herzlich.

Wir können Ihnen bescheinigen, dass Sie sämtliche erforderlichen Arbeiten fachlich sehr kompetent und äußerst engagiert durchgeführt haben.

Die Zusammenarbeit zwischen Ihrem Ing.-Büro und dem EAD gestaltete sich durchgängig ergebnisorientiert und pragmatisch. Die Vorbereitung der Sortieranalyse wurde Ihrerseits mit großer Präzision in enger Kooperation und Abstimmung mit uns vorgenommen, so dass die differenzierten Stichprobenziehungen im Stadtgebiet sowie die sich daran anschließenden Sortierarbeiten auf unserem Betriebsgelände vollkommen problemfrei und im vereinbarten Zeitrahmen erfolgten. 

Der uns fristgerecht übergebene und sehr detaillierte Ergebnisbericht eignet sich wie gewünscht als belastbare Grundlage für die Verhandlungen mit den Dualen Systembetreibern nach VerpackV § 6.3 im Bereich PPK.

In Anbetracht der erneut angenehmen und vertrauensvollen Zusammenarbeit sowie der zu unserer vollsten Zufriedenheit erbrachten Arbeitsleistung wünschen wir Ihrem Unternehmen alles Gute und weiterhin viel Erfolg."

Wolfgang Krause, Stellv. Betriebsleiter 


_________________________

Hausmüllanalyse 2012 Rheingau-Taunus-Kreis

"der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Rheingau-Taunus-Kreis hat das Beratungsbüro Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH aus 63906 Erlenbach am 04.07.2013 mit der Durchführung einer Hausmüllanalyse im Kreisgebiet
(4 Bebauungsstrukturen) beauftragt.

Die letzte Hausmüllanalyse, auch von SHC erstellt, liegt 13 Jahre zurück und somit wurde eine Aktualisierung der Daten notwendig. Sowohl Hausmüll aus dem Untertaunus als auch aus dem Rheingau wurde stichprobenartig vor Ort gezogen und umfangreich sortiert und analysiert.

Die Durchführung der Sortieranalyse wurde von SHC mit großer Sorgfalt und Engagement ausgeführt. Die Zusammenarbeit sowohl mit den beteiligten Entsorgungsunternehmen als auch mit unseren Mitarbeitern verlief reibungslos.

Die Ergebnisse wurden in einem Ergebnisbericht und einem Endbericht dargestellt und bilden die Entscheidungsgrundlage für die zukünftigen abfallwirtschaftlichen Planungen. 

Wir bedanken uns für die ausführliche und zuverlässige Leistung. Dass der EAW sehr zufrieden war mit den Leistungen des Beratungsbüros SHC ist auch daraus ersichtlich, dass SHC im Anschluss den Auftrag zur Sortierung der Altpapiertonne und der gelben Säcke erhielt, der zur Zeit in Arbeit ist.

Wir wünschen Ihnen weiterin viel Erfolg."

Reuther, Betriebsleiter Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Rheingau-Taunus-Kreis (EAW)


_________________________

PPK-Sortieranalyse Landkreis Leipzig

"die Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH wurde von uns im Juli 2012 mit der Durchführung einer PPK-Sortieranalyse im Landkreis Leipzig beauftragt. Die Sortieranalyse wurde nach erfolgter Projektabstimmung im Oktober 2012 an vier Arbeitstagen durchgeführt. Im November 2012 konnte das Projekt mt der Übergabe einer ausführlichen und aussagekräftigen Dokumentation sowie einer umfangreichen Analyse der Ergebnisse in einem Endbericht abgeschlossen werden.

Gern bestätigen wir, dass das Projekt von der Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH sehr professionell und zuverlässig sowie in einer hohen fachlichen Qualität durchgeführt wurde."

Jens Adam, Geschäftsführer KELL GmbH


_________________________


Hausmüll- und Sperrmüllanalyse des Landkreises Harz 2011 / 2012 

" nachdem die enwi den Endbericht zur durchgeführten Hausmüll- und Sperrmüllanalyse im Landkreis Harz erhalten hat, möchte ich mich herzlich für die gute Zusammenarbeit und die zuverlässige Erledigung der Aufgabe bedanken.

Sie haben sowohl den praktischen als auch den theoretischen Teil der Aufgabenstellung kostengünstig, kompetent, sehr gewissenhaft und in hoher Qualität zur vollsten Zufriedenheit der enwi ausgeführt.

Die enwi hat mit den vorgelegten Analysen gute Grundlagen für die zukünftigen Planungen erhalten. Insbesondere können auf der Grundlage der Untersuchungen nunmehr fundierte Aussagen über Abschöpfpotentiale der noch im Hausmüll und Sperrmüll enthaltenen Wertstoffe getätigt werden, die zugleich auch als Grundlage der Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes für den Landkreis Harz dienen sollen.

Für die angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanke ich mich auch im Namen der im o. g. Projekt involvierten Mitarbeiter meines Hauses.

Bei Anfragen anderer Städte und Landkreise bezüglich der Thematik "Erstellung von Hausmüll- und Sperrmüllanalysen" werde ich Ihr Unternehmen auf jeden Fall empfehlen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhn viel Erfolg und alles Gute."

Michael Dietze, Vorstand  Entsorgungswirtschaft des Landkreises Harz AöR


_________________________


Resthausmüllanalyse 2011/12 in der Landeshauptstadt Potsdam 

" im November 2011 beauftragte die Landeshauptstadt Potsdam die Firma Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH, Erlenbach mit der Durchführung einer Resthausmüllanalyse.

Nach erfolgreicher Durchführung der Resthausmüllanalyse in der Landeshauptstadt Potsdam, die Sie mit größter Gewissenhaftigkeit und Engagement vornahmen, möchte ich mich hiermit für die geleistete Arbeit recht herzlich bedanken.

Ausgehend von einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit, haben Sie sowohl die Stichprobenziehungen und Resthausmüllsortierungen frei von jeglichen Problemen durchgeführt. Nach jeder der vier Sortierkampagnen haben Sie uns binnen kürzester Zeit jeweils sehr umfangreiche und informative Zwischenberichte übergeben. Ableitend von diesen Zwischenergebnissen haben wir kurzfristig noch zusätzliche Leistungen bei Ihnen nachgefragt. Schnell und unkompliziert wurden diese von Ihnen qualitäts- und quantitätsgerecht erfüllt.

Der vorliegende Endbericht ist für uns eine ausgezeichnete Arbeitsgrundlage für zukünftige abfalllwirtschaftliche Entscheidungen in der Stadt Potsdam.

Wir bedanken uns bei Ihnen für die sehr gute Erfüllung der beauftragten Leistung. Besonders möchten wir hierbei auch das ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis hervorheben und hoffen, dass Sie sich bei zukünftigen Ausschreibungen auch wieder bewerben werden.

Wir wünschen Ihnen persönlich und natürlich Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg."

Marlene Zierock, Arbeitsgruppenleiterin öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger


_________________________


Durchführung einer Restabfallanalyse für das Entsorgungsgebiet der Stadt Cottbus

" mit Schreiben vom 31.05.2011 erhielten Sie den Auftrag zur "Durchführung einer Restabfallanalyse für das Entsorgungsgebiet der Stadt Cottbus"im Zeitraum 25.07.2011 bis 04.05.2012.

In diesem Zeitraum erfolgten 4 Sortierkampagnen, welche in einer sehr guten Qualität und Quantität Ihrerseits durchgeführt wurden. Dafür möchten wir uns bei Ihnen und Ihrem Sortierteam recht herzlich bedanken.

Die angefertigten Zwischenberichte der einzelnen Sortierkampagnen, aber auch der Endbericht wurden zeitnah durch Sie gefertigt und an uns übergeben. Die vorliegenden Berichte haben gezeigt, dass Sie die Ihnen übertragenen Aufträge in einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis, verbunden mit einem umfassenden und sehr hohen Fachwissen sowie mit viel aufgebrachtem Engagement bearbeiten.

Der vorliegende Endbericht ist für uns eine wertvolle Handlungsgrundlage für zukünftige abfallwirtschaftliche Entscheidungen in der Stadt Cottbus.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg und bedanken uns nochmals recht herzlich für die gute Zusammenarbeit."

Sybille Schneider, Leiterin Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung


________________________

 

Durchführung einer Hausmüllanalyse für den Landkreis Oder-Spree 2012

" für die erfolgreiche Durchführung der Hausmüllanalyse für den Landkreis Oder-Spree möchten wir unseren besonderen Dank aussprechen.

Die Hausmüllanalyse wurde in 4 Sortierkampagnen durchgeführt. Die Ergebnisse liefern sehr repräsentative Werte, die uns für die Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes eine wichtige und aussagefähige Basis geben. Von nicht unerheblicher Bedeutung ist die in Auswertung der Hausmüllanalyse erstellte Prognose zum Hausmüllaufkommen für die nächsten 10 Jahre unter Berücksichtigung der Bevölkerungsentwicklung. Des Weiteren wurden die noch verwertbaren Bestandteile im Hausmüll ermittelt. Diese Angaben bilden die Grundlage für die weitere Entwicklung von Getrenntsammelsystemen mit Blick auf den 01.01.2015.

Alle Arbeiten wurden von Ihnen sehr gut vorbereitet und fachlich qualifiziert zu unserer vollsten Zufriedenheit durchgeführt. Ihr persönlicher Einsatz ist nicht zu überbieten.

Durch Ihr Engagement ermöglichen Sie wie immer eine angenehme Zusammenarbeit gekoppelt mit einer hohen Kompetenz.

Wir bedanken uns recht herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit und werden bei Bedarf wieder auf Sie zukommen."

Birgit Walter-Goers, Leiterin Abfallwirtschaft



_________________________


Ermittlung der durchschnittlichen Abfallmassen in Abhängigkeit von der Restabfallbehältergröße in der Systemabfuhr der Stadt Leipzig - repräsentative Stichprobe

" hiermit danke ich Ihnen für die Übergabe des Endberichtes zur Ermittlung der mittleren Raumgewichte.

Die Aufgabe umfasste:

1. Die Festlegung der Stichprobenumfänge je Behältertyp nach der "1%-Regel" sowie zusätzlich unter Beachtung der aus statistischer Sicht bestehenden Notwendigkeit, bei kleineren Grundgesamtheiten von der genannten Regel nach oben abzuweichen, um den Stichprobenfehler zur minimieren und belastbare (= repräsentative) Ergebnisse zur erzielen.

2. Die Auswahl verschiedener Touren/Ortsteile als Stichprobengebiete, innerhalb derer die Restabfallbehälterverwiegungen durchgeführt werden sollten und Festlegung der Anzahl der je Tour/Ortsteil (Stichprobengebiet) zu verwiegenden Behälter.

3. Erstellung eines Abschlussberichtes.

Sie erfüllten in bewährter Form sorfältig und zu unserer vollsten Zufriedenheit diesen Auftrag.
Damit erhielten wir eine fundierte Grundlage für die anstehende Kalkulation der Restabfall-Leerungsgebühr
für 2013.

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen für Ihr dienstliches und persönliches Wohlergehen."

Dipl.-Phys. Ute Brückner, Leiterin Grundsatzfragen und PR
Stadtreinigung Leipzig



_________________________


Durchführung einer Papieranalyse für den Landkreis Oder-Spree - 2012

" Nach erfolgreicher Durchführung der Papieranalyse für den Landkreis Oder-Spree möchten wir uns hiermit für die geleistete Arbeit recht herzlich bedanken.

Neben der Hausmüllanalyse mit 4 Sortierkampagnen wurden Sie mit der PPK-Analyse beauftragt, um hier die Anteile Verkaufs-, Transport- und Umverpackungen sowie Altpapier zu bestimmen. Die Ergebnisse bilden für die Fortschreibung unseres Abfallwirtschaftskonzeptes eine wichtige und aussagefähige Basis.

Wie bereits aus den Vorjahren von Ihrem Unternehmen gewohnt, wurden alle Arbeiten akribisch von Ihnen vorbereitet und fachlich qualifiziert zu unserer vollsten Zufriedenheit durchgeführt. Ihren persönlichen Einsatz bei den Probenahmen rechne ich Ihnen hierbei hoch an. Somit sind Sie stets in der Lage, im Ergebnisbbericht die Zahlen richtig zu werten und uns damit wertvolles Material in die Hände zu geben.

Durch Ihr Engagement ermöglichen Sie eine angenehme Zusammenarbeit gekoppelt mit einer hohen Kompetenz.

Wir bedanken uns recht herzlich für die gute Zusammenarbeit und sind auf die Ergebnisse aus der Hausmüllanalyse gespannt."

Hildebrandt, Werkleiter
Kommunales Wirtschaftsunternehmen Entsorgung - Eigenbetrieb des Landkreises Oder-Spree -

 _________________________


Erstellung eines Abfallwirtschaftskonzeptes mit Sortieranalyse für den Landkreis Leipzig

" Nach fachlich versierter erfolgreicher Präsentation des Abfallwirtschaftskonzeptes des Landkreises Leipzig 2012 bis 2018 im Ausschuss für Wirtschaft, Kreisentwicklung und Umweltschutz am 23. April 2012 und Beschlussfassung desselben durch den Kreistag des Landkreises Leipzig am 16. Mai 2012 danke ich Ihnen sehr für die Ihrerseits geleisteten Arbeiten, die durchgängig zu unserer vollsten Zufriedenheit erbracht wurden.

Den Auftakt für das Abfallwirtschaftskonzept bildete eine zwei Sortierkampagnen umfassende tiefgehende Restabfallanalyse. Insbesondere aufgrund der Einbeziehung von insgesamt sechs Probenahmegebieten in den Altlandkreisen Leipziger Land und Muldentalkreis sowie der erforderlichen Detailabstimmungen mit drei verschiedenen Entsorgungsunternehmen stellte diese im Hinblick auf ihre Vorbereitung und Durchführung hohe fachliche sowie organisatorische Anforderungen, welche Sie mit Ihren Mitarbeitern ohne Ausnahme souverän meisterten. Die im Nachgang beider Sortieraktionen jeweils erstellten sehr anschaulichen Dokumentationen mit den Kernergebnissen der jeweiligen Analyse waren in hohem Maße informativ und wurden uns von Ihnen jeweils zeitnah zur Verfügung gestellt und erläutert. Da die Resultate der Restabfallanalyse eine hervorragende Basis für die Beurteilung des abfallwirtschaftlichen Ist-Standes im Landkreis darstellen sowie der nachvollziehbaren Ableitung von Maßnahmeempfehlungen dienten wurden sie von Ihnen - obwohl nicht im Auftragsumfang enthalten - zusätzlich in  aussagekräftiger Form umfangreich aufgearbeitet und dem Abfallwirtschaftskonzept als Anhang beigefügt.

Auf Grundlage der Abfallanalyse, von Daten und Informationen zur Entsorgungsstruktur sowie Öffentlichkeitsarbeit und Abfallberatung nahmen Sie anschließend eine präzise Stark-/Schwachstellenanalyse der aktuellen Situation der Abfallwirtschaft im Landkreis Leipzig vor und leiteten daraus schließlich ein differenziertes Bündel von Maßnahmeempfehlungen zur Beschlussfassung ab.

Wir können Ihnen bescheinigen, dass das vorliegende Abfallwirtschaftskonzept inhaltlich und formal unseren hochgesteckten Anforderungen vollauf entspricht. Zusätzlich erfuhr es hohe Anerkennung und Zustimmung in den zuständigen Gremien des Landkreises.

Über die durchgängig enge, konstruktive und fachlich ausgesprochen fundierte sowie auch persönlich stets angenehme Zusammenarbeit mit Ihnen haben wir uns sehr gefreut.

Wir danken Ihnen für die mit großem Engagement erbrachten Leistungen und wünschen Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg".

Jens Meissner, Amtsleiter

_________________________


Geschäftsmüllsortierung 2012 - Landeshauptstadt Potsdam

"Im November 2011 beauftragte die Landeshauptstadt Potsdam die Firma Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH, Erlenbach mit der Durchführung einer Geschäftsmüllanalyse.

Nachdem wir nun den Abschlussbericht der Geschäftsmüllanalyse der Landeshauptstadt Potsdam erhalten haben, möchte ich mich für die außerordentlich sehr gut geleistete Arbeit und Zusammenarbeit bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern bedanken.

Mit viel Fachkompetenz und hohem persönlichen Engagement haben Sie die vertraglich vereinbarten Leistungen zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Hervorheben möchte ich dabei die fachlich qualifizierte Vorbereitung und Durchführung der Stichprobenziehungen und Stichprobenanalyse sowie die umfangreiche Dokumentation und anschauliche Auswertung der Sortierergebnisse.

Der Abschlussbericht zur Geschäftsmüllsortierung ist eine ausgezeichnete Arbeitsgrundlage für die Ableitung erforderlicher abfallwirtschaftlicher Maßnahmen bei der Umsetzung des Abfallwirtschaftskonzeptes der Landeshauptstadt Potsdam."

Marlene Zierock, Arbeitsgruppenleiterin öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger

_________________________


Hausmüllanalyse 2011 im Landkreis Potsdam-Mittelmark

"Im Dezember 2010 erhielt die SHC GmbH von unserem Unternehmen den Auftrag zur Durchführung einer Hausmüllanalyse im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Aus Gründen der Repräsentativität und Belastbarkeit der Ergebnisse wurden in deren Rahmen in insgesamt sechs verschiedenen Siedlungsstrukturgebieten zu jeder Jahreszeit jeweils 7-tägige Sortierkampagnen unter Zugrundelegung der fachlichen Festlegungen und Bestimmungen der einschlägigen Abfallsortierrichtlinie des Landes Brandenburg vorgenommen.

Nach Vorlage des sehr umfangreichen Abschlussberichtes, der die Einzelresultate der Analyse sowohl in verbal-analytischer Hinsicht als auch graphisch in äußerst präziser und anschaulicher Form enthält, möchten wir uns bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern für die termingerechte und fachlich ausgesprochen fundierte Bearbeitung dieses anspruchsvollen Projektes ausdrücklich bedanken.

Gern bescheinigen wir, dass sämtliche Ihrem Unternehmen übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt wurden. Dies gilt sowohl für die im Vorfeld der Analyse mit uns vorgenommenen Detailabstimmungen und organisatorischen Vorarbeiten als auch die engagierte Durchführung der zahlreichen Stichprobenziehungen sowie der anschließenden Sortierarbeiten auf unserem Betriebsgelände durch Sie und Ihre Mitarbeiter.

Von großem Interesse und Nutzen waren für uns insbesondere auch die nach jeder einzelnen Sortierkampagne zeitnah übergebenen umfangreich aufgearbeiteten und detailliert dargestellten Kernresultate, die uns jeweils kurzfristig über den Ablauf und für unsere Arbeit wesentliche Zwischenergebnisse der Hausmüllanalyse informierten.

Gleiches gilt für die im vorliegenden Endbericht Ihrerseits vorgenommenen Analysen, Bewertungen, Schlussfolgerungen und Empfehlungen, die sowohl für die APM GmbH als auch das Landratsamt Potsdam-Mittelmark von hoher praktischer Bedeutung sind.

Nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund der angenehmen persönlichen Zusammenarbeit sowie des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses wünschen wir Ihnen und Ihrem Unternehmen auch künftig weiterhin viel Erfolg."

Th. Wendenburg, Geschäftsführer Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH



_________________________

Hausmüll- und LVP-Sortieranalyse 2011 in Offenbach

"Wir bedanken uns bei Ihnen ganz herzlich für Ihre sehr erfolgreich geleistete Arbeit bei der Erstellung der
Hausmüll- und LVP-Sortieranalyse für die Stadt Offenbach.

Diese Sortieranalyse bildet die hervorragende und unverzichtbare Grundlage zur Weiterentwicklung des Offenbacher Entsorgungskonzeptes und insbesondere zur Einführungsplanung einer Wertstofftonne.

Die Zusammenarbeit zwischen der Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH und der ESO GmbH gestaltete sich in jeder Hinsicht ergebnisorientiert, pragmatisch und ausgesprochen angenehm. Die Vorbereitung der Sortieranalyse wurde mit großer Präzision durchgeführt, so dass die Ziehungen der Stichproben und die anschließende Sortierung reibungslos vonstattengingen. Eine sehr umfangreiche Dokumentation und Auswertung wurde uns von der Sabrowski-Hertich-Consult GmbH zeitnah zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus hat Herr Sabrowski die Ergebnisse der Analyse in einer Präsentation vor der Geschäftsführung und der Betirebskommission vorgestellt.

Wir können die Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH in jeder Hinsicht bestens empfehlen!"

Markus Patsch, Geschäftsführer ESO GmbH
Christian Loose, Leiter Kfm. Projekte & Qualitätssicherung


_________________________


Hausmüllanalyse der Wissenschaftsstadt Darmstadt

"Der EAD (Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen) der Wissenschaftsstadt Darmstadt hatte Sie mit der Hausmüllanalyse 2011 beauftragt. Die Analyse wurde methodisch vergleichbar mit der der Stadt Offenbach gestaltet, um dauerhaft vergleichbare Grundlagendaten zur Erstellung von Abfallwirtschaftskonzepten zu erhalten. Desweiteren wurde die Hausmüllanalyse ergänzt um die Sortierung des Gelben Sackes, um hieraus Kenntnisse zu erhalten, die im Rahmen der Diskussion eines Abfallwirtschaftskonzeptes für die Wissenschaftsstadt Darmstadt Aufschlüsse zur Einführung einer Wertstofftonne auf Basis des neu gefassten Kreislaufwirtschaftsgesetzes ergeben.Wir bescheinigen Ihnen heute, dass Sie die Aufgabe sehr fachgerecht und kompetent durchgeführt haben. Der umfangreiche detaillierte Abschlussbericht liefert uns wertvolle Hinweise zur Optimierung des Abfallsammelsystems und weist Wege auf, das Wertschöpfungspotenzial für die Zukunft noch optimaler als bisher zu nutzen.

Hervorheben möchten wir auch, dass die Arbeiten absolut exakt im vorgegebenen zeitlichen Rahmen durchgeführt werden konnten und die komplexe Aufgabenstellung von Ihnen sachgerecht gesteuert wurde. Auch kurzfristige Wünsche und Anregungen unsererseits haben Sie problemlos, zeitnah und kooperativ erledigt.

Für die angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken wir uns bei Ihnen und wünschen Ihrem Unternehmen alles Gute und weiterhin viel Erfolg."

Wolfgang Krause, Stellv. Betriebsleiter



_________________________


Hausmüllanalyse 2011 im Saale-Holzland-Kreis
(Beratungsleistungen und Sortieranalyse) 

 "Im November 2010 erteilten wir Ihrem Unternehmen den Auftrag zur Durchführung einer Hausmüllanalyse im Saale-Holzland-Kreis. Die Durchführung der Analyse erfolgte in enger Anlehnung an das Merkblatt Hausmüllanalysen der Thüringer Landesanstalt für Umwelt unter Einbeziehung der umfangreichen Erfahrungen Ihres Büros und umfasste insgesamt vier Sortierkampagnen zu unterschiedlichen Jahreszeiten.

Nach fachgerechter Bearbeitung der sehr komplexen Aufgabenstellung, die Sie mit größter Gewissenhaftigkeit und Engagement vornahmen, danken wir Ihnen für die geleistete Arbeit, welche beispielgebend ist.

Ausgehend von einer engen und unkomplizierten Zusammenarbeit mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb, dem Entsorgungsunternehmen und dem Zweckverband Restabfallbehandlung Ostthüringen, auf dessen Müllumladestation die Sortierarbeiten erfolgten, haben Sie sowohl die Stichprobenziehungen und Abfall-sortierungen frei von jeglichen Problemen durchgeführt als auch nach jeder der vier Sortierkampagnen binnen kürzester Zeit jeweils sehr umfangreiche und informative Zwischenberichte vorgelegt. Auf diese Weise setzten Sie uns stets zeitnah und im Detail über für unsere Arbeit bedeutsame Zwischenergebnisse der einzelnen Sortieraktionen sowie den Ablauf der Abfallanalyse in Kenntnis.

Mit Vorlage des umfassenden, sehr aussagekräftigen und auch visuell hervorragend ausgearbeiteten Endberichtes sowie dessen Präsentation im Werkausschuss des Abfallwirtschaftsbetriebes haben Sie sämtliche Ihnen übertragene Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Mit den von Ihnen im Abschlussbericht dargestellten Daten sowie den vorgenommenen Analysen, Bewertungen und Schlussfolgerungen sind wir in jeder Hinsicht außerordentlich zufrieden.

Schließlich können wir bescheinigen, dass Ihrerseits eine hervorragende Qualität zu einem sehr günstigen Preis erzielt wurde.

Wir wünschen Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg."

Kunze, Werkleiter Abfallwirtschaftsbetrieb



_________________________



 Hausmüllanalyse Altenburger Land 2011

"Im Oktober 2010 beauftragte der Dienstleistungsbetrieb Abfallwirtschaft/Kreisstrassenmeisterei des Landkreises Altenburger Land die Firma SHC Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH, Erlenbach mit der Durchführung einer Hausmüllanalyse.

Wir bestätigen der Firma ein hohes Fachwissen und umfangreiche Erfahrungen. Besonders hervorzuheben sind das Engagement und die Fähigkeiten bei der praktischen Durchführung der Analyse.

Die Arbeitsergebnisse zeichnen sich durch eine sehr gute Quantität und Qualität aus.

Wir können die Firma jederzeit weiterempfehlen."

Andrea Gerth, Kfm. Werkleiterin Dienstleistungsbetrieb Abfallwirtschaft/Kreisstrassenmeisterei

_________________________


Restabfallanalyse Landkreis Alzey-Worms im Jahr 2011

"Gerne dürfen wir Ihnen versichern, dass die Firma SHC GmbH die Arbeiten zur Restabfallanalyse im Landkreis Alzey-Worms zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt hat."

Holger Dittmann, Werkleiter Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Alzey-Worms

_________________________


 Hausmüllanalyse für den Südbrandenburgischen Abfallzweckverband im Herbst 2010 / Frühling 2011

"Ihrem Wunsch entsprechend bescheinigen wir Ihnen die in unserem Auftrag im Rahmen der Hausmüllanalyse im Herbst 2010 / Frühling 2011 erbrachten Ingenieurleistungen.

Die durch Ihr Büro durchgeführten Leistungen umfassten dabei sämtliche vorbereitenden Maßnahmen wie Tourenauswahl, Konkretisierung des Sortier- und Analysespektrums sowie Durchführung der Probenahme und Sortierung. Ebenfalls Bestandteile der Leistung waren die Erstellung der schriftlichen Auswertung einschließlich Zwischen- und Abschlussbericht sowie Präsentation der Ergebnisse.

Ihre Leistungen waren durchwegs von höchster Qualität und sind somit zu unserer vollsten Zufriedenheit erbracht worden. Insbesondere die reibungslose Organisation, die fundierte fachliche Begleitung und das hohe Engagement von Ihnen und Ihren Mitarbeitern haben uns sehr gut gefallen. Wir sind sicher, dass die in diesem Projekt herausgearbeiteten Informationen dem Verband bei der weiteren abfallwirtschaftlichen Planung von großem Nutzen sein werden.

Für die angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanke ich mich auch im Namen der im o.g. Projekt involvierten Mitarbeiter meines Hauses."

 Pätzold, Verbandsvorsteher SBAZV

 _________________________


Hausmüllanalyse Stadt Heidelberg

"Das Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung der Stadt Heidelberg hatte Sie mit der Durchführung einer Hausmüllanalyse 2010 beauftragt. Anlass dafür war, belastbare Grundlagendaten für die Weiterentwicklung unseres Abfallwirtschaftskonzeptes zu erhalten.

Die Hausmüllanalyse haben Sie im Sommer 2010 zu unserer vollsten Zufriedenheit durchgeführt. Das Projekt wurde von Ihrer Seite äußerst gewissenhaft und kompetent vorbereitet und durchgeführt. Der umfangreiche und detaillierte Endbericht liefert uns wertvolle Hinweise zur Optimierung unseres Abfallwirtschaftskonzeptes.

Wir möchten Ihnen für die fachlich ausgesprochen fundierte Projektdurchführung sowie die auch zwischenmenschlich sehr angenehme Zusammenarbeit recht herzlich danken.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Unternehmen alles Gute und weiterhin viel Erfolg."

Friedel, Leiter Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung

_________________________


Restabfallanalyse Stadt Leipzig 2010

"Nachdem wir die Dokumentation der Restabfallanalyse 2010 für die Stadt Leipzig erhalten haben, möchten wir uns herzlich für die gute Zusammenarbeit und die zuverlässige Erledigung der Aufgabe bedanken.

Sie haben sowohl den praktischen als auch den theoretischen Teil der Aufgabe kostengünstig, kompetent, sehr gewissenhaft und in hoher Qualität zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt.

Wir erhalten mit dieser Analyse eine gute Grundlage für unsere künftige Planung. So wird durch die Untersuchungen deutlich, wo für die Abfallberatung noch Handlungsbedarf besteht. Weiterhin können fundierte Prognosen zu deponierenden Mengen erstellt und Aussagen zum Abschöpfpotential der Wertstoffe getroffen werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Ingenieurbüro für die Zukunft alles Gute und natürlich viele zufriedene Kunden."

Dr. Richter, Betriebsleiter Stadtreinigung Leipzig

_________________________


Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes der Landeshauptstadt Wiesbaden

"Nach erfolgreicher Präsentation der "Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes der Landeshauptstadt Wiesbaden 2009" bedanken wir uns für die von Ihnen sehr qualifiziert geleistete Arbeit.

Die im Leistungsverzeichnis genannten Anforderungen haben Sie umfangreich und sehr detailliert innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt.

Grundlage für das Abfallwirtschaftskonzept war eine differenzierte Abfallanalyse unterschiedlicher Fraktionen, die von Ihnen sehr gut strukturiert durchgeführt und in einem umfassenden Bericht dargestellt wurde. Die Analyse stellt eine gute Arbeitsgrundlage für die Steuerung zukünftiger Maßnahmen dar.

Auf Basis der Abfallanalyse und einer Erhebung der Daten zur vorhandenen Entsorgungstruktur erarbeiteten Sie eine Schwachstellenanalyse sowie eine Datenprognose, die Sie bei den Präsentationen der Zwischen- und Endergebnisse anschaulich erläuterten und in einer Kurz- und Langfassung kompetent und umfangreich dokumentierten.

Das Konzept erfüllt die hohen qualitativen Erwartungen und stellt eine fachlich fundierte Handlungsgrundlage für die zukünftige abfallwirtschaftliche Entwicklung in der Landeshauptstadt Wiesbaden dar.

Zusätzlich haben Sie eine erforderliche Umwelterheblichkeitprüfung, die nicht im Auftragsumfang enthalten war, kurzfristig und fachlich sehr fundiert abgearbeitet.

Die sehr gute Zusammenarbeit mit Ihnen war immer konstruktiv, auf fachlich hoher Ebene und fand jederzeit in angenehmer Atmosphäre statt."

Michael Zorbach, Bereichsleiter Abfallwirtschaft (ELW)

_________________________


Hausmüllanalyse 2009/2010 ZASt

"Nach fachgerechter Bewältigung der sehr umfangreichen Hausmüllanalyse für den ZASt sowie seine Verbandsmitglieder und der äußerst positiven Bewertung der vorgelegten Ergebnisse danken wir Ihnen herzlich für die geleistete Arbeit.

Ausgehend von einer sehr engen und kooperativen Zusammenarbeit mit allen Verbandsmitgliedern und den jeweils beauftragten Abfallwirtschaftsbetrieben haben Sie die Stichprobenziehungen und Sortierungen mit einem hohen Grad an Repräsentativität realisiert und sich dabei auf veränderte Bedingungen flexibel und kompetent eingestellt.

Ihre Darstellungen der Ergebnisse in den kurzfristig erstellten Zwischenberichten und die detaillierten, vergleichenden und bewertenden Auswertungen in den aussagekräftigen und anschaulichen Endberichten haben unsere Erwartungen voll und ganz erfüllt und ermöglichen die fundierte Ableitung von Schlussfolgerungen für künftige Entscheidungen."

Dieter Weiprecht, Geschäftsleiter Zweckverband  für Abfallwirtschaft Südwestthüringen

_________________________


Hausmüllanalyse 2009/2010 Stadt Brandenburg an der Havel

"Die Firma SHC wurde mit der Durchführung einer vier Sortierkampagnen umfassenden Hausmüllanalyse für das Stadtgebiet Brandenburg an der Havel beauftragt. Die Durchführung der Analyse erfolgte dabei in Anlehnung an die Abfallsortierrichtlinie des Landesumweltamtes Brandenburg.

Das Unternehmen SHC führte die erteilten Aufgaben mit größter Gewissenhaftigkeit und Fleiß, in hoher Qualität sowie hohem Arbeitstempo zu unserer vollsten Zufriedenheit aus. Auch die Zusammenarbeit mit dem Entsorger bei logistischen Arbeiten sowie in der Sortierhalle gestaltete sich sehr effektiv und unkompliziert.

Nach jeder Sortierkampagne wurden schnell aussagekräftige Zwischenberichte einschließlich dem Endbericht in hoher Qualität abgeliefert. Kurzfristige Wünsche und Anregungen des Auftraggebers wurden problemlos, zeitnah und kooperativ erledigt.

Hervorgehoben wird an dieser Stelle noch einmal das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis der Firma SHC bezogen auf die konkrete Auftragsdurchführung."

Kirstin Ohme, Fachgruppenleiterin

_________________________


Studien "Illegale Abfallablagerungen (Littering)" und "Fehlwürfe in der DSD-Leichtfraktion" für das Sächsische Landesamt für Umwelt und Geologie

„Sie haben die Ihnen übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Mit den von Ihnen vorgelegten Analysen, Bewertungen und Ableitungen waren wir in jeder Hinsicht außerordentlich zufrieden. Insbesondere möchten wir feststellen, dass Ihrerseits eine hervorragende Qualität für einen sehr günstigen Preis erzielt wurde. Wir möchten uns an dieser Stelle bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern für die gezeigten Leistungen bedanken, die beispielgebend sind.“

Dr. E. Nowak, Referatsleiter Abfallwirtschaft

_________________________


Resthaus- und Geschäftsmüllsortierung der Landeshauptstadt Potsdam 2006/2007

"Der mir vorliegende umfangreiche und sehr aussagekräftige Endbericht der Resthaus- und Geschäftsmüllsortierung hat gezeigt, dass Sie Ihre Aufträge mit einem umfassenden und hoch qualifizierten Fachwissen sowie mit viel Engagement bearbeiten.

Hervorheben möchte ich die nach jeder durchgeführten Analyse in kürzester Zeit  angefertigten Zwischenauswertungen, die termingerechte Vorlage des Endberichtes und das außerordentlich gute Preis-/Leistungsverhältnis.

Mit viel Sachkompetenz und einer hohen Einsatzbereitschaft haben Sie die vertraglich vereinbarten Leistungen eigenständig und zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Der Landeshauptstadt Potsdam liegt nun  ein Endbericht vor, der eine wertvolle Handlungsgrundlage für zukünftige abfallwirtschaftliche Maßnahmen bildet."

Marlene Zierock, Arbeitsgruppenleiterin Bereich Umwelt und Natur

_________________________


Resthausmüll- und Geschäftsmüllanalyse 2000/2001 - Landeshauptstadt Potsdam


"Durch die fachlich qualifizierte Vorbereitung und Durchführung der Probenahmen und der Sortieranalyse, liegt der Landeshauptstadt Potsdam jetzt ein umfangreicher und detaillierter Projektbericht vor, dessen Ergebnisse für die weiteren abfallwirtschaftlichen Maßnahmen in der Landeshauptstadt Potsdam eine wichtige Grundlage bilden.

Die kooperative Zusammenarbeit mit den verantowortlichen Mitarbeitern und Ihr persönliches Engagement waren ausschlaggebend dafür, dass diese umfangreiche Aufgabenstellung termingerecht und in hoher Qualität realisiert wurde."

Klaus-Dieter Bolze, Bereichsleiter Umwelt und Natur

_________________________


Ermittlung der durchschnittlichen Abfallmassen in Abhängigkeit von der Restabfallbehältergröße in der Systemabfuhr der Stadt Leipzig - repräsentative Stichprobe

"Hiermit danke ich Ihnen für die Übergabe des Endberichtes zur Ermittlung der mittleren Raumgewichte. Sie erfüllten in bewährter Form sorgfältig und zu unseren vollsten Zufreidenheit diesen Auftrag. Damit erhielten wir eine fundierte Grundlage für die anstehende Kalkulation des Restabfall-Leerungsgebühr für 2008."

Dipl.-Phys. Ute Brückner, Leiterin Grundsatzfragen und PR
Stadtreinigung Leipzig

_________________________


Restabfallanalyse Stadt Leipzig

"Nachdem wir die Dokumentaion der Restabfallanalyse 2003/2004 für die Stadt Leipzig erhalten haben, möchten wir uns bei Ihnen herzlich für die gute Kooperation und geleistete Arbeit bedanken.

Sie haben sowohl den praktischen als auch den theoretischen Teil der Aufgabe kostengünstig, kompetent, sehr gewissenhaft und in hoher Qualität zu unserer vollsten Zufreidenheit ausgeführt. Wir erhalten mit dieser Analyse eine gute Grundlage für unsere künftige Planung. Weiterhin können fundierte Prognosen zu deponierenden Mengen erstellt und Aussagen zum Abschöpfpotenzial der Werststoffe getroffen werden. Überdies wird die genauere Abschätzung der Entwicklungen von Leer- und Behälterzahlen möglich."

Dr. Richter, Betriebsleiter
Stadtreinigung Leipzig

_________________________


Wissenschaftliche Begleitung des BSR-Pilotprojektes
"Verursachergerechtere Abfallentgelterhebung mittels Müllschleusen"

"Nach erfolgreicher Durchführung des BSR-Pilotprojektes "verursachergerechtere Abfallentgelterhebung mittels Müllschleusen", das Sie in unserem Auftrag mit Ihren Mitarbeitern in der Zeit vom Mai 2000 bis Dezember 2001 fachlich und wissenschaftlcih begeleitet haben, möchten wir Ihnen und Ihrem Unternehmen für die außerordentlich gute Auftragsausführung recht herzlich danken.

Durch die methodisch schlüssige und fachlich qualifizierte Bearbeitung der von unserer Seite vorgegebenen umfangreichen Aufgabenstellung liegt den Berliner Stadtreinigungsbetrieben jetzt ein äußerst detaillierter Endbericht vor, dessen Ergebnisse für unser Unternehmen eine fundierte Entscheidungsgrundlage sind.

Besonders anerkennend möchten wir

 die enge und sehr kooperative Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Mitarbeitern der Berliner Stadtreinigungsbetriebe, den beteiligten Wohngesellschaften, der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und den Mietern

 die fachlich fundierte und termingerechte Vorbereitung und Durchführung der Sortieranalysen, Probenahmen und Umfeldbeobachtungen die hilfreiche und engagierte Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit die Flexibilität bei sich ändernden Rahmenbedingungen und vor Ort Terminen

und die sowohl inhaltlich als auch in der Darstellungsform überzeugende Zwischen- und Endberichterstattung, die unsere Erwartungen vollauf erfüllt hat

hervorheben."

F. Niebel, Leiter Großkundenmanagement
Dr. R. Heinrich, Projektleiter Abteilung Entwicklung/Engeneering
Berliner Stadtreinigungsbetriebe

_________________________


Durchführung von Sortieranalysen für Rest-und Bioabfälle im Landkreis Kaiserslautern

„Der uns nun vorliegende Endbericht der Sortieranalyse hat uns gezeigt, dass Sie Ihre Aufträge mit einem umfassenden, differenzierten Fachwissen und mit Engagement bearbeiten.

Insbesondere möchten wir auf folgende Punkte hinweisen, die bei der Abwicklung des Auftrages besonders vorzuheben sind:

·         Eine intensive Abstimmung der Randbedingungen für die Analysen im Vorfeld der Arbeit und während der Durchführungsphase

·         Eine kurzfristige Vorlage erster Ergebnisse nach Abschluss der einzelnen Sortierkampagnen

·         Vorlage eines sehr detailliert ausgearbeiteten Endberichtes mit fachlich qualifizierter, schlüssig und nachvollziehbar begründeter Auswertung der einzelnen Ergebnisse

·         Flexibilität, wenn sich innerhalb der Auftragsarbeiten Änderungen oder zusätzliche Anforderungen seitens des Auftraggebers ergaben

·         Und nicht zuletzt zu erwähnen: Ein aus unserer Sicht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine absolute Zuverlässigkeit in der terminlichen Abwicklung.“

 
Michael Ruby, Fachbereichsleiter Abfallwirtschaft
 

_________________________


Abfallwirtschaftskonzept, 2. Fortschreibung für die Stadt Leipzig
 

„Sie haben die anspruchsvolle Aufgabe kostengünstig, kompetent, sehr gewissenhaft und in hoher Qualität zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Durch die angestellten Vergleiche mit früheren Jahren können wir ablesen, wie sich die Abfallwirtschaft entwickelt hat.

Weiterhin wurden fundierte Aussagen zum Ausschöpfungspotenzial für Wertstoffe getroffen und daraus folgende Mengenprognosen (Hoch- und Niedrig-Szenario) bis zum Jahr 2010 erstellt.

Aus den Darstellungen wird deutlich, wo in der Abfallberatung noch Handlungsbedarf besteht. Ein breit gefächerter Maßnahmenkatalog und ein ausführlicher Anhang zur Öffentlichkeitsarbeit sind gute Hilfen für uns, um die Ziele der Abfallwirtschaft zu erreichen bzw. das Erreichte zu halten.“

Dr. Richter, Betriebsleiter
Stadtreinigung Leipzig

_________________________

 

PPK-Sortieranalyse 2006 für den Landkreis Oder-Spree in Fürstenwalde

„Die Vorbereitung und Durchführung der vereinbarten Leistungen erfolgte in hoher Qualität und reibungslos. Zwischen sorgfältiger Angebotserstellung, Beauftragung und Durchführung vergingen lediglich 5 Wochen. Selbst die Erstellung des umfangreichen und sehr aussagekräftigen und anschaulichen Endberichtes lag uns umgehend vor. Das gebotene Preis-/Leistungsverhältnis hat in jeder Hinsicht gestimmt. […] Wichtig waren für uns des Weiteren die bereits vorliegenden Erfahrungen und vergangene Analysen, die Sie in Ihre Auswertung einfließen ließen, um fundierte Prognosen erstellen zu können.

Klaus Hildebrandt, Werkleiter
Kommunales Wirtschaftsunternehmen Entsorgung
- Eigenbetrieb des Landkreises Oder-Spree -

_________________________


Hausmüllanalyse 2002 im Einzugsbereich des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Saale-Orla (ZASO)

"Im vergangenen Jahr erteilten wir Ihrem Unternehmen zum wiederholten Mal den Auftrag zur Durchführung der Hausmüllanalyse im Einzugsbereich unseres Verbandes. Nach Vorlage des umfassenden und visuell hervorragend dargestellten Endberichtes möchten wir uns an dieser Stelle bei Ihnen persönlich sowie bei Ihren Mitarbeitern, insbesondere Ihrem Sortierleiter, Herrn Heller für Ihre qualifizierte Arbeit herzlichst bedanken.

Mit viel Sachkompetenz und einem enormen Einsatzwillen haben Sie die vertraglich vereinbarten Leistungen eigenständig und zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Unter den gegenwärtig immer bedeutsamer werdenden ökonomischen Bedingungen darf auch das Preis-Leistungsverhältnis als lobenswert erwähnt werden."


Michel
Stellv. Geschäftsleiter

_________________________


Europaweite Ausschreibung und Vergabe der Erfassung von Elektro- und Elektronikaltgeräten im gesamten Gebiet des Landkreises Mittweida

"Aufgrund der sehr guten Zusammenarbeit und Ihrer gewissenhaften, ausführlichen und fachlich fundierten Bearbeitung der Ausschreibung - angefangen von der Zusammenstellung der Ausschreibungsunterlagen über die Auswertung der eingegangenen Angebote bis hin zur Erarbeitung der Vergabeempfehlung - konnte die Ausschreibung optimal durchgeführt und ein gutes Ausschreibungsergebnis erzielt werden. Damit wurden die Grundlagen dafür geschaffen, dass der Landkreis nach erfolgreicher praktischer Umsetzung seinen Bürgern ein attraktives Sammelsystem für Elektro- und Elektronikaltgeräte anbieten kann."

Dr. Andreas Schramm
Landrat

_________________________


Bestimmung des Anteils der nativ-organischen Substanz im Restabfall (2003/2004) für die Siedlungsabfalldeponien „Alte Ziegelei“, Friedländer Berg und Buchwaldstraße

"Wie in den vergangenen Jahren legten Sie dem Landkreis Oder-Spree umfangreiche und detaillierte Analyseberichte vor, die dem Landesumweltamt zum Nachweis der Einhaltung der Zuordnungskriterien bei der Betreibung der Siedlungsabfalldeponien „Alte Ziegelei“, Friedländer Berg und Buchwaldstraße übergeben werden. Sowohl die Dokumentation der einzelnen Sortierungen als auch die anschauliche Auswertung entsprechen voll meinen Erwartungen und eignen sich vorzüglich zur Präsentation in der Öffentlichkeit."


Klaus Hildebrandt, 
Werkleiter
Kommunales Wirtschaftsunternehmen Entsorgung - Eigenbetrieb des Landkreises Oder-Spree -

_________________________


Ermittlung der Zusammensetzung der PPK-Fraktion aus der haushaltsnahen Papiertonne
(Sommer / Herbst 2003)

"Die fachlich qualifizierte Vorbereitung und Durchführung der Probenahme und der Sortieranalyse durch Ihr Unternehmen sowie die umfangreiche und detaillierte Auswertung der Sortierergebnisse durch Sie persönlich bilden die Grundlage für einen Analysebericht, der meinen Anforderungen auf das Vollste entspricht.

Im Besonderen möchte ich hervorheben, dass Sie schnell und unkompliziert meine zusätzlichen Wünsche
bei der Durchführung der Sortierung und der Auswertung der Sortierergebnisse umgesetzt haben."

Klaus Hildebrandt, Werkleiter
Kommunales Wirtschaftsunternehmen Entsorgung - Eigenbetrieb des Landkreises
Oder-Spree -

_________________________

 

Hausmüllanalyse in der Stadt Brandenburg an der Havel 1999/2000

"
Die Firma SHC GmbH hat sowohl die praktischen als auch theoretischen Arbeiten im Rahmen der gutachterlichen Tätigkeit fachgerecht und kompetent zu unserer vollen Zufriedenheit ausgeführt. Kurzfristige zusätzliche Aufgaben seitens des Auftraggebers wurden schnell, zuverlässig und problemlos erledigt.

Wir bedanken uns für die erfolgreiche und verantwortungsvolle Zusammenarbeit."

Lorenz,
Amtsleiter


_________________________



PPK-Containeranalyse im Landkreis Gotha 2005

"Wir waren mit der Vorbereitung der Analyse von der Herreichung eies qualifizierten, annehmbaren Angebotes über die Abstimmung mit uns, einer praxisorientierten Umsetzung und den letztlich hergereichten Ergebnisberichten äußerst zufrieden. Ihr reicher Erfahrungsschatz in diesem Leistungsbereich war jederzeit spürbar präsent."

Helmut Marx, Geschäftsführer
Rainer Zipfel, Geschäftsführer
Abfallwirtschaftsgesellschaft des Landkreises Gotha mbH

_________________________


Fortschreibung Strategiekonzept „Bioabfallerfassung und -behandlung im Landkreis Sonneberg"

"Durch die methodisch schlüssige und fachlich qualifizierte Abarbeitung der vertraglich vereinbarten umfassenden Aufgabenstellung liegt dem Landkreis Sonneberg jetzt ein umfangreicher Endbericht in inhaltlich überzeugender und hinsichtlich der Ergebnisdarstellung hervorragender Form vor, der für das weitere Vorgehen des Landkreises in diesem Bereich eine wichtige Entscheidungsgrundlage bildet.

Gleichzeitig stellen die Ergebnisse des Gutachtens eine ausgesprochen belastbare Argumentationsbasis für den Landkreis bei entsprechenden Diskussionen mit den zuständigen Fachbehörden des Freistaates Thüringen dar.

Die kooperative Zusammenarbeit mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Amtes für Abfallwirtschaft und Ihr persönliches konstruktives Engagement waren ausschlaggebend dafür, dass dieses für das Landratsamt Sonneberg sehr wichtige Gutachten zu unserer vollsten Zufriedenheit erarbeitet wurde."

Jürgen Graf
Amtsleiter

_________________________


Begleitung AVR-Pilotversuch Verursachergerechte Abfallgebührenerhebung in Großwohnanlagen und Durchführung Biotonnen-Störstoffanalyse

"Wir kommen gerne bei Bedarf auf Ihr Büro zurück, da sich die Zusammenarbeit in der vergangenen
Zeit überaus positiv gestaltet hat."


Alfred Ehrhard, Geschäftsführer
AVR Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises mbH


_________________________


Grundwasseruntersuchungen an der Altablagerung Eltville Wiesweg

"Seit Juni 1995 in zweijähriger Folge wurde die Firma SHC von der Stadt Eltville am Rhein mit den Grundwasseruntersuchungen an der Altablagerung (Siedlungsabfalldeponie) Eltville-Wiesweg beauftragt.
Die beauftragten Leistungen wurden auch 2004 zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Gleichzeitig bescheinigen wir Ihnen wieder eine sehr konstruktive und angenehme Zusammenarbeit.

Herausstellen möchten wir auch die termintreue und fachlich qualifizierte Durchführung der Grundwasseruntersuchungen. Weiterhin hat die hervorragende und übersichtliche Darstellung der Ergebnisse
im Endbericht unsere Erwartungen voll erfüllt."

Matthias Flach
Projektleiter

 


_________________________


Abfallentsorgungskonzept Großwohnanlage "Wolkenrasen" Spielzeugstadt Sonneberg

"Mit dem vorgelegten Ergebnis sind wir sehr zufrieden und sehen in dem Konzept eine wichtige und praxisnahe Arbeits- und Entscheidungsgrundlage für weitere Planungen im Rahmen der Wohnumfeldverbesserung und zur zukünftigen Entwicklung einer kostensenkenden, verbrauchsorientierten Abfall- und Wertstoffentsorgung.

Im Ergebnis ist es Herrn Sabrowski gelungen, alle Interessen, die städtischen, die der Wohnungsgesellschaften und die der Entsorgungswirtschaft zusammenzuführen."


G. Hausdörfer
Sachgebietsleiter Planung/Sanierung

_______________________


Hausmüllanalyse 2003 für den Landkreis Gotha
und Abfallwirtschaftskonzept für den Landkreis Gotha 2003 bis 2009


"Im Rahmen der guten Zusammenarbeit bescheinigen wir, dass die Firma SHC sowohl die praktischen (Sortierung) als auch theoretischen Arbeiten (Berichtserarbeitung) fachgerecht, kompetent und in hoher Qualität ausgeführt und zu einem, in der heutigen Zeit angespannten Finanzsituation, für uns interessanten Preis-Leistungsverhältnis durchgeführt hat. Ausschlaggebend für das geleistete Ergebnis ist neben der jahrelangen Erfahrung auf dem Sachgebiet der Durchführung von Hausmüllanalysen und der Erstellung von Abfallwirtschaftskonzepten auch der persönliche Einsatz des Herrn Sabrowski und jedes einzelnen Mitarbeiters des gesamten Teams."

Wilfried Cott, Geschäftsführer
Roman Gabrys, Prokurist
Abfallwirtschaftsgesellschaft des Landkreises Gotha mbH

_______________________


Chancen und Wege zur Einführung verursachergerechter Abfallgebühren in der Großwohnanlage Gera-Lusan

"Sie haben den sieben Großvermietern der Stadt Gera eine wissenschaftlich fundierte Analyse zur Entscheidungsfindung erarbeitet, die in jeder Beziehung unsere Erwartungen erfüllt hat. Gleichzeitig bescheinigen wir Ihnen eine jederzeit konstruktive und angenehme Zusammenarbeit, wofür wir uns recht herzlich bedanken.

Sie haben mit Ihrer sachlichen Analyse, die man tatsächlich als unabhängig betrachten kann, bei der Entscheidungsfindung für so ein wesentliches Thema in sehr hohem Maße beigetragen."

Peter Knoll, Leiter der Arbeitsgruppe
Interessengemeinschaft der Wohnungsunternehmen der Stadt Gera

_______________________


 

Restabfallanalyse 1999/2000 im Gebiet des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Oberes Elbtal

"Durch die intensive Zusammenarbeit mit Ihnen, die in hohem Maße von fachlicher Kompetenz und Seriosität getragen war, konnte für den ZAOE ein Ergebnis erreicht werden, dass vollinhaltlich für die beabsichtigte Ausschreibung der Restabfallentsorgung des ZAOE Verwendung finden kann und daneben unseren Verbandsmitgliedern für ihre abfallwirtschaftlichen Maßnahmen die Vermeidungs- und Verwertungspotentiale im „Hausmüll“ aufzeigt.

Mit besonderer Anerkennung möchten wir

die enge und sehr kooperative Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Mitarbeitern in der Geschäftstelle des ZAOE und in den Abfallämtern unserer Verbandsmitglieder,

die termintreue und fachlich qualifizierte Vorbereitung und Durchführung der einzelnen Probenahmen und Sortieranalysen und

die inhaltlich überzeugende und auch in der Form hervorragende Darstellung der Ergebnisse in den Zwischenberichten und noch mehr im Endbericht, der unsere hochgesteckten Erwartungen voll erfüllt hat

würdigend herausstellen."

Raimund Otteni
Geschäftsführer

_________________________


Hausmüllanalysen in der Stadt Frankfurt (Oder) im Zeitraum von November 2001 bis September 2002

"
Am 12. Oktober beauftragte des Umweltschutz-, Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt der Stadt Frankfurt (Oder) das Ingenieurbüro SHC Sabrowski-Hertich-Consult GmbH, mit der Durchführung von Hausmüllanalysen gemäß Anlage 1 der Nachträglichen Anordnung vom 29.01.1999 für die Siedlungsabfalldeponie „Seefichten“ in Frankfurt (Oder) zur Umsetzung der Nr. 12.1b der Technischen Anleitung Siedlungsabfall.

Am 15.10.2002 haben Sie fristgemäß den Endbericht und, obwohl im Auftragsumfang nicht enthalten, zehn Exemplare eines Kurzberichtes vorgelegt.

Den Gesamtauftrag haben Sie, dank Ihres persönlichen Engagements, zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt, und es hat sich wiederum gezeigt, dass die Entscheidung, Sie zur Erfüllung des Auftrages zu wählen, die richtige war. Für Ihre geleistete Arbeit spreche ich Ihnen hiermit meinen Dank aus. Sie haben den Ihnen übertragenen Auftrag fachlich qualifiziert und kompetent vorbereitet, durchgeführt und ausgewertet. Bescheinigen möchte ich Ihnen wiederholt ein außerordentlich gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Das Arbeitsverhältnis zeichnete sich von Beginn an durch eine sehr angenehme zwischenmenschliche und kooperative Zusammenarbeit aus.

Das mir von Ihnen vorgelegte Datenmaterial und die dazugehörige fachliche Auswertung ist inhaltlich überzeugend und in seiner Form sehr detailliert und hervorragend dargestellt.

Sie haben die von uns hochgesteckten Erwartungen in vollem Umfang erfüllt. Das kann ich Ihnen auch im Namen des Landesumweltamtes Brandenburg, Außenstelle Frankfurt (Oder), Referat A6-Ost, Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz bescheinigen.

Hervorheben möchte ich noch die nach jeder einzelnen durchgeführten Analyse in kürzester Zeit
angefertigten Zwischenauswertungen und die termingetreue Vorlage des Endberichtes. Des weiteren haben
Sie sich nicht gescheut, zusätzliche – im vorgelegten Angebot nicht enthaltene – Leistungen (Städtevergleich, Heizwertermittlung) zu erbringen, ohne auf Preisnachverhandlungen zu drängen."


Ralph Mülle
Leiter Untere Abfallwirtschaftsbehörde

_________________________


Erarbeitung mehrerer Hausmüll- und Wertstoffanalysen für die Stadt Halle (Saale) und Fachliche Begleitung eines Pilotprojektes zur verursachergerechten Abfallgebührenbemessung in Großwohnanlagen

"Neben dem Inhalt der Restmülltonnen wurde auch der Inhalt der Biotonnen, der Gelben und Blauen Tonnen analysiert. Die Ergebnisse wurden in einem sehr übersichtlichen und aussagekräftigen Bericht zusammengestellt, der nun für die weitere Abfallberatung im FB Umwelt eine gute Arbeitsgrundlage bildet. Das Ingenieurbüro SHC erstellte für die Stadt Halle (Saale) bereits mehrere Hausmüll- und Wertstoffanalysen. Weiterhin erfolgte durch SHC die fachliche Begleitung eines im Jahre 1999 durchgeführten Müllschleusenversuches, an welchem ca. 2500 Hallesche Haushalte beteiligt waren. Außerdem wurde im Jahr 2001 eine umfangreiche Bioabfallanalyse erarbeitet. Mit der geleisteten Arbeit war der FB Umwelt stets äußerst zufrieden."

Frau Balleyer, Fachbereichsleiterin 

_________________________


Sortieranalyse Leichtverpackungen (LVP) 2002 für die Stadtwirtschaft GmbH Halle

"In gewohnt zuverlässiger Art und mit hoher Qualität wurden repräsentative Stichproben in unterschiedlich strukturierten Sammelgebieten gezogen, einzeln sortiert und ausgewertet. Die Ergebnisse wurden im Abschlussbericht übersichtlich, verständlich und nachvollziehbar dargestellt, so dass dieser Bericht als wichtige Arbeitsgrundlage bei der Entscheidungsfindung durch unser Unternehmen herangezogen wird.

Ausdrücklich bedanken möchten wir uns für die kollegiale Zusammenarbeit sowie die geleistete Arbeit."


Dr. Blümel, Geschäftsführerin
Neuber, Bereichsleiter Behälterentsorgung


 _________________________


Erarbeitung eines integrierten Abfallwirtschaftskonzeptes im Rahmen der Wohnumfeldverbesserung im Wohngebiet "Wolkenrasen"

"Ihre Firma hat die Erarbeitung eines integrierten Abfallwirtschaftskonzeptes in Zusammenhang mit einer Wohnumfeldverbesserung im Wohngebiet "Wolkenrasen" in Sonneberg zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt.

Die Firma SHC Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH hat es verstanden, die gestellten Aufgaben inhaltlich,
sowie qualitäts- und termingerecht auszuführen.

Das Resultat der SHC Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH ist ein inhaltlich schlüssiges Gesamtkonzept,
welches die Positionen Restmüll, Wertstoffe sowie Sperrmüll mit dem Ziel der Erfassungsstandortoptimierung
und Kostenoptimierung darstellt.

Durch dieses Konzept ist den Grundstückseigentümern im Wohngebiet ein Instrument gegeben,
die Abfallbeseitigung in allen wesentlichen Fragen zu verbessern."


Frank Heim, Vorstand
Vereinigte Wohnungsbaugenossenschaft Sonneberg eG


 _________________________


Fachliche Begleitung des Pilotversuches „Müllschleuse“ der Wohnungsbau GmbH Sonneberg

"Das Planungsbüro erhielt von uns den Auftrag, in der Zeit von April 1999 bis März 2001 in zwei Teilgebieten unserer Großwohnanlage "Wolkenrasen" die Erprobung einer verursachergerechten und kostengünstigeren Form der Abfallgebührenberechnung durch den Einsatz von Müllschleusen fachlich zu begleiten und auszuwerten.

Die vertraglich vereinbarten Leistungen wurden zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Sie waren durch Sachkompetenz und Einsatzwillen gekennzeichnet und gingen weit über das Vertragliche hinaus.

Wir bedanken uns für die geleistete Arbeit und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro SHC Sabrowski-Hertrich-Consult GmbH."


Peter Soyer, Geschäftsführer